STRASSENVERKEHR: Die Strasse in Oberägeri soll sicherer werden

Schon vor 25 Jahren wurde ein Projekt für den Ausbau der Gulmstrasse in Oberägeri genehmigt. Jetzt soll nochmals geplant werden. Eine unendliche Geschichte?

Drucken
Teilen
Die sanierungsbedürftige Gulmstrasse. (Bild Werner Schelbert/Neue ZZ)

Die sanierungsbedürftige Gulmstrasse. (Bild Werner Schelbert/Neue ZZ)

An der Gulmstrasse in Oberägeri sind in den letzten Jahren neue Überbauungen realisiert worden. Entsprechend hat der Verkehr zugenommen. Und er wird weiter ansteigen, wenn die bereits eingezonten Gebiete in den nächsten Jahren auch noch überbaut werden. An der Gemeindeversammlung vom nächsten Montag beantragt der Gemeinderat daher einen Projektierungskredit von 120'000 Franken für die Totalsanierung der Strasse von Bättenbühl bis Gulm.

Allerdings haben die Oberägerer vor genau 25 Jahren schon einmal ein Projekt für den Ausbau der Gulmstrasse genehmigt, wie der Gemeinderat in der Vorlage ausführt. 15 Jahre später wurde ein Teilkredit für die Projektierung, den Landerwerb und Teilausbauten am Gütschrank bewilligt. Und am 24. September 2000 wurde an der Urne ein Alternativprojekt mit geringerer Strassenbreite genehmigt. Doch keines der Projekte wurde ausgeführt. Weil heute auch die Finanzlage etwas besser aussieht, will der Gemeinderat die Sanierung endlich umsetzen.

Monika Wegmann

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Samstag in der Neuen Zuger Zeitung.