Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

STREETHOCKEY: «Es wird ein Fest für alle»

In knapp zwei Wochen startet die Weltmeisterschaft in Zug. Auf die Besucher warten neben Spitzenspielen auch Spitzenbands und ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm.
Samantha Taylor
Noch ist auf dem Arenaplatz alles ruhig. Aber schon ab Montag wird mit dem Aufbau begonnen. (Bild Stefan Kaiser)

Noch ist auf dem Arenaplatz alles ruhig. Aber schon ab Montag wird mit dem Aufbau begonnen. (Bild Stefan Kaiser)

Samantha Taylor

In knapp zwei Wochen verwandelt sich die Stadt Zug in eine Sportstadt – dies zumindest rund um den Arenaplatz und die Bossard-Arena. Denn am 19. Juni geht die Streethockey-Weltmeisterschaft in Zug los. Bis zum 28. Juni treffen in der Bossard-Arena insgesamt 25 Teams – 18 Herren- und 7 Damenmannschaften – aus 18 verschiedenen Nationen aufeinander und bieten den Zuschauern spannenden Sport. Mit dabei sind laut den Organisatoren auch die Topnationen des Streethockeys wie Tschechien, die Slowakei, Kanada und die USA. Sportlich eröffnet wird die Weltmeisterschaft vom Gastgeber, der Schweiz. Diese trifft am Freitag um 19.30 Uhr auf Bermuda (siehe kleine Box).

Breites Programm

Während der Weltmeisterschaft ist nicht nur in der Bossard-Arena einiges los. Auch der Arenaplatz verwandelt sich in ein sogenanntes «WM-Village» mit diversen Verpflegungsständen, einem «Baarer Biergarten», einer Hüpfburg für Kinder, einer Bagger-Weltmeisterschaft sowie einer Eventbühne. Auf dieser treten während der zehn Tage diverse Schweizer Top Acts auf. So spielt am Eröffnungstag die Band Pegasus. Am Sonntag kommen dann Schlager- sowie Popfans bei einem Konzert von Beatrice Egli auf ihre Kosten, und gegen Ende der Weltmeisterschaft stehen die Abräumer der Swiss Music Awards, das Duo Lo und Leduc auf der Bühne. Zum Abschluss gibt es dann noch mal Volksmusik von den Oesch’s die Dritten (siehe grosse Box).

«Unser Ziel war es, nicht nur eine Weltmeisterschaft, sondern wirklich ein Volksfest für alle auszurichten, das eine gute Mischung aus Sport und anderer Unterhaltung bietet», sagt Eventchef Harri Kunz. Das Programm sei deshalb auch ganz bewusst breit gefasst. «Wir wollen, dass der Arena-Platz während dieser Zeit zu einem Treffpunkt für die verschiedensten Altersgruppen sowie für ganze Familien wird.» Man wolle die Besucher mit den Events auf die spannenden Spiele aufmerksam machen und die Sportfans nach den Spielen noch etwas zum Verweilen einladen, erklärt Kunz weiter. Aus diesem Grund sind die Eintritte zu den grossen Konzerten für all jene kostenlos, die zwei Stunden vor Konzertbeginn ein Spiel besuchen. Der Eintritt zu den Spielen ist immer kostenlos. Wer sich nur einen der Top Acts anschauen möchte, der bezahlt 25 Franken. Kunz: «Wir freuen uns schon sehr darauf, den Arena-Platz während zehn Tagen zu beleben.»

Nervosität steigt

Bis es aber soweit ist, gibt es für die Organisatoren noch so einiges zu tun. «Im Moment geht es noch drunter und drüber», sagt OK-Präsident Maurus Schönenberger. So sei man in diesen Tagen daran, die Fahnen und Plakate in der Stadt aufzuhängen. Ab Montag beginnt dann ausserdem der zweiwöchige Aufbau auf dem Arena-Platz. «Wir sind mit Vollgas an der Arbeit, und man merkt auch, dass die Nervosität unter den Organisatoren steigt», so Schönenberger weiter. Gleichzeitig sind die Organisatoren dran, die Bevölkerung über das Programm zu informieren. So werden derzeit die Informationsbüchlein in die Zuger Haushalte verschickt. «Wir hoffen natürlich, dass möglichst viele Zuger bei uns vorbeikommen. Denn einen solchen Anlass gab es in Zug noch nie», versichert der OK-Präsident.

Der Spielplan

Die Schweizer Nationalmannschaft der Männer steht an der Streethockey-WM in den Gruppenspielen wie folgt in der Bossard-Arena im Einsatz:

  • Freitag, 19. Juni, 19.30 Uhr: Eröffnungsspiel Schweiz - Bermuda
  • Sonntag, 21. Juni, 14 Uhr: Schweiz - Kanada
  • Montag, 22. Juni, 17.30 Uhr: Tschechien - Schweiz
  • Mittwoch, 24. Juni, 15.30 Uhr: Griechenland - Schweiz

Die Viertelfinalspiele der Männer beginnen am Donnerstag, 25. Juni. Das Finalspiel der Herren findet dann am Sonntag, 28. Juni, um 17.15 Uhr in der Bossard-Arena statt.

Das wird an der WM neben dem Sport geboten

Freitag, 19. Juni, Eröffnung

  • 18.30 Uhr: Feierliche Eröffnungszeremonie in der Bossard-Arena, moderiert von Nik Hartmann
  • 19.30 Uhr: Eröffnungsspiel Schweiz - Bermuda, Bossard-Arena
  • 21.30 Uhr: Konzert der Band Pegasus*, Festbühne Arena-Platz

Samstag, 20. Juni

  • 19.30 Uhr: Konerz Van Baker & Band, Festbühne Arena-Platz

Sonntag, 21. Juni

  • 16 Uhr: Konzert der Sängerin Beatrice Egli*, Festbühne Arena-Platz

Montag, 22. Juni

  • 19.30 Uhr: Konzert von Willy Tell, Festbühne Arena-Platz

Dienstag, 23. Juni

  • 19.30 Uhr: Konzert Generell 80, Festbühne Arena-Platz

Mittwoch, 24. Juni

  • 19.30 Uhr: «Kunz», Festbühne Arena-Platz

Donnerstag, 25. Juni

  • 19.30 Uhr: Konzert der Funk-Brass- Band «TBBO», Festbühne Arena-Platz

Freitag, 26. Juni

  • 21 Uhr: Konzert von Lo & Leduc*, Festbühne Arena-Platz

Samstag, 27. Juni

  • 14 Uhr: Konzert der Band 7tcover, Festbühne Arena-Platz

Sonntag, 28. Juni

  • 15 Uhr: Konzert der Volksmusikgruppe Oesch’s die Dritten*, Festbühne Arena-Platz

Der Eintritt zu den Konzerten ist kostenlos. Wer bei den Topacts (*) dabei sein möchte, erhält ebenfalls kostenlosen Zutritt, wenn man zwei Stunden vor dem Konzert ein Spiel besucht. Ansonsten beträgt der Eintritt 25 Franken. Weitere Informationen zum Programm und zur WM gibt es unter www.zug2015.com

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.