Streit auf dem Trottoir: Die Zeugen haben sich gemeldet

Ein Fussgänger hat einen Velofahrer zu Fall gebracht und sich anschliessend von der Unfallstelle entfernt. Der Zweiradlenker wurde leicht verletzt.

Drucken
Teilen

(mua) Der Vorfall ereignete sich am Dienstagmittag, 14. Juli, um zirka 12 Uhr, bei der Unterführung an der Chamerstrasse in Zug. Ein 65-jähriger Velofahrer sei unerlaubterweise auf dem Trottoir von Cham kommend in Richtung Zuger Innenstadt gefahren, schreiben die Zuger Strafverfolgungsbehörden in einer Mitteilung vom Mittwoch. Bei der Unterführung vor der Abzweigung «Strandbad» kam ihm auf der gleichen Trottoirseite ein Pärchen entgegen.

Beim Kreuzen packte der Fussgänger den Velofahrer am Arm, so dass dieser zu Fall kam und auf die Strasse stürzte. Anschliessend entstand laut Mitteilung zwischen den Beteiligten ein kurzes Wortgefecht, worauf sich das Paar von der Unfallstelle entfernte. Der 65-jährige Velofahrer wurde beim Sturz leicht verletzt und begab sich selbstständig in ärztliche Behandlung. Die Polizei hatte daraufhin nach Zeugen gesucht. Die beiden gesuchten Fussgänger haben sich laut Polizeimeldung nun gemeldet.