SVP Baar will eine Erhöhung der Parkgebühren verhindern

Mittels einer Petition wendet sich die SVP Baar gegen geplante Gebührenerhöhungen.

Drucken
Teilen
Baar: Die Zuger Gemeinde Baar will die Parkgebühren erhöhen. Im Bild Parkuhr und Parkplätze an der Dorfstrasse.

Baar: Die Zuger Gemeinde Baar will die Parkgebühren erhöhen. Im Bild Parkuhr und Parkplätze an der Dorfstrasse.

Bild: Stefan Kaiser, (Baar, 17. April 2020)

(haz) Am 26. Juni hat der Baarer Gemeinderat das Parkplatzbewirtschaftungskonzept in die Vernehmlassung geschickt. Das Konzept sieht für das Dorfzentrum (sog. Kernzone) ab der ersten halben Parkierungsstunde eine Verdoppelung der Parkgebühren vor.

Die Petition im Wortlaut als PDF

Die Parkgebühren sind laut Medienmitteilung der SVP Baar Gift für den Detailhandel, die Gastronomie und das Gewerbe. Die Gemeinde Baar mit ihren sehr üppigen Überschüssen (2019: 21,2 Millionen, 2018: 29,7 Millionen, 2017: 19,5 Millionen Franken) hat diese zusätzlichen Einnahmen zudem schlicht nicht nötig. Die SVP wird sich in der Vernehmlassung deshalb klar gegen diese Parkgebührenerhöhung aussprechen.

Auch online verfügbar

Um ihrem Anliegen Nachdruck zu verleihen, hat die SVP Baar die Petition «Keine gewerbefeindliche Erhöhung der Baarer Parkgebühren» lanciert. Darin fordern die Unterzeichner den Gemeinderat auf, auf die geplanten Gebührenerhöhungen zu verzichten. Die Petition kann von allen Baarerinnen und Baarer bis am 20. September online oder mittels Petitionsbogen unterzeichnet werden.

Mehr zum Thema

Baar überarbeitet das Parkraumkonzept

In den vergangenen zwei Wochen wurde als Reaktion auf einen offenen Brief an den Gemeinderat Verschiedenes über das angedachte Parkraumkonzept berichtet. Dem Baarer Gemeinderat ist es daher wichtig, seine Haltung sowie das Vorgehen zu diesem Thema zu kommunizieren.