Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Risch: SVP will einen zweiten Gemeinderat

Neben dem Bisherigen Franz Zoppi stellt sich Matthias Werder zur Wahl. Er ist in der Gemeindepolitik kein Unbekannter.
Die Kandidaten der SVP Risch (von links): René Zimmermann, Flavio Roos, Franz Zoppi, Matthias Werder und Patrik Kretz. (Bild: PD)

Die Kandidaten der SVP Risch (von links): René Zimmermann, Flavio Roos, Franz Zoppi, Matthias Werder und Patrik Kretz. (Bild: PD)

Der Rischer Finanzvorsteher, Franz Zoppi von der SVP, stellt sich am 7. Oktober zur Wiederwahl. Zoppi wurde vor acht Jahren in den Gemeinderat gewählt. «Ich empfinde es als grosses Glück, in einer Boom-Gemeinde wie Risch politisieren zu dürfen», sagt er zu seiner Motivation. «Die Gemeindefinanzen haben sich in den vergangenen Jahren positiv entwickelt. Diese Arbeit möchte ich gerne weiterführen.» Die Anwesenden an der Nominationsversammlung der Partei vom Mittwochabend in der Festhütte «S’Näscht» in Rotkreuz haben entschieden, neben dem Gewerbelehrer Franz Zoppi (Jahrgang 1956) einen weiteren Kandidaten für den Gemeinderat ins Rennen zu schicken.

Matthias Werder, bisheriger Kantonsrat, ist der zweite Kandidat. Werder (1980) ist von Beruf Immobilienbewirtschafter und auch Mitglied der gemeindlichen Rechnungsprüfungskommission. Er stellt sich sowohl als Kantonsrat wie auch als RPK-Mitglied zur Wiederwahl, ist also auf gleich drei Wahllisten präsent.

Ein Viererticket für den Kantonsrat

Für die Kantonsrats-Wahl präsentiert die SVP Risch-Rotkreuz ein Viererticket. Auch Flavio Roos (1970, Unternehmer), neben Matthias Werder der zweite Bisherige, will es nochmals wissen. Weiter haben die Parteimitglieder am Mittwoch Patrik Kretz (1993, diplomierter Elektrotechniker) und René Zimmermann (SBB-Techniker) für das Kantonsparlament nominiert. Die Gemeinde Risch hat zurzeit sieben Kantonsräte, zwei der Sitze sind in SVP-Hand.

(rh)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.