Swiss fliegt neu mit Zug um die Welt

Auf den Langstreckenflügen der Swiss fliegt erstmals in der Schweizer Luftfahrgeschichte ein Zug. Durch die Luft schwebt allerdings kein ICN, sondern ein Airbus A340, der auf den Namen der Stadt Zug getauft wurde.

Drucken
Teilen
Stadtpräsident Dolfi Müller lässt sich das Cockpit der «Zug» erklären. (Bild: Stefan Kaiser/Neue ZZ)

Stadtpräsident Dolfi Müller lässt sich das Cockpit der «Zug» erklären. (Bild: Stefan Kaiser/Neue ZZ)

Etwas anders als sonst üblich war am Donnerstagmorgen auf dem Flughafen Zürich auch der Taufakt: Statt des traditionellen Champagners setzten Swiss-Chef Harry Hohmeister und der Zuger Stadtpräsident Dolfi Müller als Taufwasser neben dem traditionellen Champagner Kirsch ein - von Zuger Kirschbäumen, versteht sich.

Die «Zug» ist eine der insgesamt 15 Maschinen der A340-Flotte von Swiss International Air Lines. Benannt werden die Flugzeuge nach Kantonshauptorten, touristischen Destinationen oder flughafennahen Gemeinden. Zum Zug kommt die «Zug» beispielsweise auf Flügen nach Sao Paulo, Miami, Peking, Tokio oder Johannesburg.

sda/zim

Bild: Stefan Kaiser/Neue ZZ
12 Bilder
Bild: Stefan Kaiser / Neue ZZ
Bild: Stefan Kaiser / Neue ZZ
Bild: Stefan Kaiser/Neue ZZ
Bild: Stefan Kaiser / Neue ZZ
Bild: Stefan Kaiser/Neue ZZ
Bild: Stefan Kaiser/Neue ZZ
Bild: Stefan Kaiser/Neue ZZ
Bild: Stefan Kaiser/Neue ZZ
Bild: Stefan Kaiser/Neue ZZ
Bild: Stefan Kaiser/Neue ZZ
Bild: Stefan Kaiser / Neue ZZ

Bild: Stefan Kaiser/Neue ZZ