Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Tangente Zug/Baar: Ägeristrasse in Baar wird gesperrt

Die Baudirektion des Kantons Zug saniert ab Montag, 1. Juli 2019, voraussichtlich bis März 2020 die Ägeristrasse in der Gemeinde Baar. Ab Montag, 8. Juli 2019, wird der Strassenabschnitt Margel–Talacher für fünf Wochen während den Sommerferien für sämtlichen Verkehr gesperrt.
Situationsplan während der Bau- und Sanierungsarbeiten Ägeristrasse Baar und Tanente Zug/Baar. (Karte: PD)

Situationsplan während der Bau- und Sanierungsarbeiten Ägeristrasse Baar und Tanente Zug/Baar. (Karte: PD)

(haz/pd) Die Bauarbeiten umfassen im Wesentlichen eine Fahrbahnverbreiterung für einen bergwärts führenden Radstreifen. Gleichzeitig werden die Linienführung optimiert und zusätzliche Sichtzonen zugunsten der Sicherheit geschaffen, wie die kantonale Baudirektion mitteilt. Der Strassenoberbau und die Randabschlüsse werden erneuert sowie die Strassenentwässerung wird angepasst.

Befristete Strassensperrung

Um die Bauzeit wesentlich zu verkürzen, ist für den erwähnten Strassenabschnitt oberhalb Baar zwischen Margel und Talacher eine Vollsperrung unumgänglich. Die Sperrung findet ab 8. Juli bis 11. August 2019 während den Sommerferien statt. Ziel ist es, mit mehreren Baugruppen und längeren Arbeitszeiten einen grossen Teil der vorgesehenen Arbeiten ohne Verkehr auszuführen. Die signalisierte Umleitung vom Ägerital nach Baar/Zürich und von Baar nach Menzingen/Ägeri erfolgt über Edlibach. Die Zufahrten zu den Liegenschaften können in diesem Zeitraum gewährleistet werden.

Busverkehr während der Sperrung

Die Busse der ZVB-Linie 34 verkehren vom Bahnhof Baar nur noch bis zur Haltestelle Hof Himmelrich. Die Haltestellen Neuguet und Moos werden während der Vollsperrung nicht bedient. Folglich sind die Berggemeinden nur über Zug erreichbar. Fahrgäste, die in Richtung Talacher–Allenwinden–Oberägeri reisen möchten, nehmen während der Strassensperrung die Verbindungen via Zug Metalli/Bahnhof: die ZVB-Linie 3 oder die SBB-Linie S1 Richtung Baar und die ZVB-Linie 1 Richtung Oberägeri.

Nach der Sperrung werden die Bauarbeiten in mehreren Etappen einspurig mit Lichtsignalbetrieb fortgesetzt. Das voraussichtliche Bauende auf der Ägeristrasse ist für Ende März 2020 vorgesehen, wobei Witterungseinflüsse vorbehalten bleiben. Die Deckschicht wird nach Sanierungsende ebenfalls mit einer Vollsperrung während zwei Wochenenden eingebaut.

Da die Bauarbeiten witterungsabhängig sind, können Verschiebungen nicht ausgeschlossen werden. Über die genauen Bautermine informiert das kantonale Tiefbauamt frühzeitig. Ent­sprechende Hinweise finden Sie auf der Webseite www.zg.ch/baustellen. Die Bauherrschaft trifft die nötigen Vorkehrungen, um Verkehrsbehinderungen auf ein Minimum zu beschränken.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.