Serie

Tattooserie: «Metzger mit Liib und Seel»

Der in Zug geborene Michael Rüttimann erklärt die Bedeutung seines Stier-Tattoos.

Aufgezeichnet von: Tijana Nikolic
Drucken
Teilen
Michael Rüttimann hat sich seine berufliche Leidenschaft auf die Wade tätowieren lassen.

Michael Rüttimann hat sich seine berufliche Leidenschaft auf die Wade tätowieren lassen.

Bild: Stefan Kaiser (Zug, 21. August 2020)

Michael Rüttimann (34), Metzger, Kriens

«Ich habe auf meiner rechten Wade einen Stier mit zwei Beilen im Hintergrund tätowiert. Darüber steht der Satz ‹Metzger mit Liib und Seel›. Das habe ich mir stechen lassen, weil ich leidenschaftlicher Metzger in der vierten Generation bin. Ausserdem bin ich im Mai geboren und im Sternzeichen Stier. Nicht zuletzt steht der Stier auch als Symbol für den EVZ, von dem ich schon seit Kindertagen grosser Fan bin. Der Verein verbindet mich auch stark mit meiner Heimat Zug, auch wenn ich jetzt in Kriens wohne. Das Tattoo habe ich mir vor etwa fünf Jahren bei einem Tätowierer-Paar in Kriens stechen lassen. Ich musste dafür insgesamt acht Stunden während zwei Sitzungen herhalten. Ich bin sehr stolz darauf und werde regelmässig von Leuten darauf angesprochen.»