Telefonnetz bei Leitungsarbeiten beschädigt

Mehrere Kabel der Swisscom sind am Mittwochabend bei Leitungsarbeiten der Stadt Zug am Postplatz beschädigt worden. Betroffen sind auch die städtische und die kantonale Verwaltung.

Drucken
Teilen

Die Swisscom-Kunden können voraussichtlich im Laufe des Donnerstags wieder telefonieren.

Die Reparatur der Leitungen der Verwaltung werde mehrere Tage in Anspruch nehmen, teilte das Baudepartement Stadt Zug am Mittwochabend mit. Beschädigt sind drei von zwölf Kabelsträngen der Swisscom: ein Kabel mit 1200 Anschlüssen sowie ein Glasfaserkabel mit ähnlich vielen Anschlüssen und erhebliche Teile des Verwaltungsnetzes.

sda