THEATER CASINO ZUG: Die Etappierung stösst auf Ablehnung

Das Theater Casino Zug soll modernisiert werden. Die Parteien stimmen dem grundsätzlich zu, äussern aber auch Kritik.

Drucken
Teilen
Das Theater Casino Zug braucht laut Stadtrat dringend eine Auffrischung. (Bild Stefan Kaiser/Neue ZZ)

Das Theater Casino Zug braucht laut Stadtrat dringend eine Auffrischung. (Bild Stefan Kaiser/Neue ZZ)

Der Stadtrat will das Theater Casino Zug umfassend erneuern – in drei Etappen. Die Kosten dafür werden auf 27,8 Millionen Franken geschätzt. «Ein grosser Brocken», findet CVP-Gemeinderätin Martina Arnold. Auch Stadtpräsident Dolfi Müller ist sich dessen bewusst. Er weist jedoch darauf hin, dass dies die maximalen Kosten seien. Ob wirklich alles realisiert werde, stehe ja noch offen.

Grundsätzlich allerdings verstehen die Politiker den Sanierungsbedarf. Zwei FDP-Parlamentarier ärgern sich aber darüber, dass der Stadtrat nicht den gesamten Erneuerungskredit vors Volk bringen will. Vielmehr sieht die städtische Exekutive auch hier eine Etappierung vor. «Ich will aber nur einmal vors Volk», fordert Gemeinderätin Cornelia Stocker. Dies jedoch will der Stadtrat nicht, weil die erste Etappe bereits baureif ist und die Zeit drängt.

Yvonne Anliker

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Donnerstag in der Neuen Zuger Zeitung.