Tischtennis: Die Baarer holen zwei Punkte

Baar musste in der NLC in Heimberg ersatzgeschwächt antreten. Einmal mehr stellte sich der 80-jährige Horst Schwiegers (D5) zur Verfügung.

Drucken
Teilen

(do) Aus beruflichen und familiären Gründen musste Baar in der NLC in Heimberg ­ersatzgeschwächt antreten. Einmal mehr stellte sich der 80-jährige Horst Schwiegers (D5) zur Verfügung. Und er wusste durchaus zu gefallen, auch wenn er zu keinem Satzerfolg kam. Die Heimberger mit Samuel Morales (A16), Robbi Curdin (A16) und Fabio Leus (B14) mussten alle Register ziehen, um ihn in die Schranken zu weisen. Auf Ding Yi (A20) war einmal mehr Verlass. Auch wenn er aus spielerischem Übermut gegen Leus einen Satz abgeben musste, waren seine drei Erfolge nie in Gefahr. Rolf Nölkes (B14) dagegen begann nervös und etwas ungeduldig und verlor das erste Spiel prompt gegen den gleich klassierten Leus glatt in drei Sätzen. Er raffte sich auf und kämpfte sich im 5. Satz gegen Morales in die Verlängerung und gewann das Match. Auch im Doppel spielte er an der Seite von Ding Yi angriffig. Das wichtige Doppel gewann das Duo in drei Sätzen, was Baar ein 5:5-Remis und zwei Punkte einbrachte. «Als Team sind wir unter den gegebenen Umständen mit dem Unentschieden zufrieden. Unzufrieden bin ich mit meinem Spiel. Ich rege mich wegen Netz- und Kantenbällen zu sehr auf und verliere so die Konzentration. Daran muss ich arbeiten», meinte Nölkes. Am Montag, 30. September geht es um 20 Uhr in den Turnhallen Inwil/Baar gegen Rio Star Muttenz weiter.