Töff rast bei Baar über A4a

Auf der Autobahn A4a war ein Töfffahrer massiv zu schnell unterwegs und hielt zudem noch einen ungenügenden Abstand ein. Die zivilen Poizisten, die er überholte, nahmen ihm den Ausweis ab.

Drucken
Teilen

Am späten Freitagnachmittag wurde eine zivile Polizeipatrouille von einem Motorradfahrer auf der A4a in Baar mit massiv übersetzter Geschwindigkeit überholt. Wie die Zuger Polizei in ihrer Medienmitteilung weiter schreibt, ergab die Nachfahrmessung mit dem Videofahrzeug eine Geschwindigkeit von 177 km/h anstatt der erlaubten 120 km/h. Der Motorradfahrer sei so dicht an ein vorausfahrende Auto herangefahren, dass der Abstand dieser beiden Fahrzeuge bei einer Geschwindigkeit von 120 km/h lediglich zwischen 0.23 bis 0.47 Sekunden betrug, so die Polizei.

Vor der Verzweigung Blegi habe der 27-jährige Schweizer zur Kontrolle angehalten werden können. Der Führerausweis wurde an Ort und Stelle abgenommen.

pd/kst