Töfffahrer lässt vor Polizisten Motor aufheulen

Ein 30-jähriger Deutscher fährt demonstrativ mit aufheulendem Motor an zwei Polizisten vorbei. Diese fackeln nicht lange und nehmen die Verfolgung auf. Weit kommt der Töfffahrer nicht.

Drucken
Teilen
Bluffer im Strassenverkehr sind Out, schreibt die Zuger Polizei. (Bild: Archiv Neue LZ)

Bluffer im Strassenverkehr sind Out, schreibt die Zuger Polizei. (Bild: Archiv Neue LZ)

Eine Patrouille der Zuger Polizei führte am Samstagnachmittag an der Chamerstrasse in Zug stadtauswärts eine Personen- und Fahrzeugkontrolle durch. Kurz vor 16:30 Uhr bildete sich auf der Gegenfahrbahn, vor der Einfahrt in die Vorstadt, ein Stau. Ein in diese Richtung fahrender Töfffahrer schloss auf die Kolonne auf, gab auf Höhe der Kontrollstelle demonstrativ Gas und fuhr links an den Autos vorbei in Richtung Innenstadt.

Etwas später, die Kontrolle war in der Zwischenzeit beendet, war die Patrouille vom Bundesplatz in Richtung Bahnhof Zug unterwegs. Auf der Alpenstrasse kam ihr plötzlich besagter Töfffahrer entgegen. Als dieser die Polizisten erblickte, leitete er eine Vollbremsung ein, machte rechtsumkehrt und fuhr in rasantem Tempo davon. Mit Blaulicht und Horn nahmen die Einsatzkräfte die Verfolgung auf und stoppten ihn schliesslich bei der Dammstrasse.

Aggressiver Töfffahrer

Aufgrund übermässiger Lärmemissionen und des dringenden Verdachts, am Töff unerlaubte technische Änderungen vorgenommen zu haben, wurde der Töff umgehend zuhanden des Strassenverkehrsamts sichergestellt, wie die Zuger Polizei in einer Mitteilung schreibt. Bei der Kontrolle zeigte sich der 30-jährige Deutsche gegenüber den Polizisten äusserst aggressiv. Er wird mit einer Anzeige wegen Hinderung einer Amtshandlung sowie verschiedener Verstösse gegen das Strassenverkehrsgesetz rechnen müssen.

Bluffer sind Out

Wie die Zuger Polizei weiter schreibt, wird sie insbesondere im Frühling vermehrt ein Augenmerk auf Autofahrer und Töfffahrer werfen, die mit ihren Autos oder Töffs die Verkehrssicherheit gefährden und durch das Verursachen von unnötigem Lärm auffallen.

pd/rem