Konzert der Kadettenmusik: Tosender Applaus für die Jungmusiker

Die Kadettenmusik der Stadt Zug und die Prima Banda stimmten das Publikum auf Weihnachten ein.

Martin Mühlebach
Drucken
Teilen
Die Kadettenmusik und die Prima Banda bei ihrem Konzert im Theater Casino Zug.

Die Kadettenmusik und die Prima Banda bei ihrem Konzert im Theater Casino Zug.

Bild: Matthias Jurt (Zug, 19. Dezember 2019)

Die in eine kreative, powervolle Big Band und in ein Jazz-Orchestra mit einem modernen Band-Sound aufgeteilte Kadettenmusik der Stadt Zug und die Prima Banda zauberten am Donnerstagabend eine frohe, vorweihnachtliche Stimmung ins voll besetzte Theater Casino Zug.

Die Prima Banda unter der Leitung von Othmar Bucheli, die nach ihrem Auftritt im Oktober am Jugendmusikfest in Burgdorf in neuer Besetzung auftrat, eröffnete mit «Starburst Fanfare» ein Konzert, das restlos zu begeistern vermochte. Das von Sebastian Rosenberg geleitete Jazz-Orchestra der Kadettenmusik zauberte mit Stücken wie «Sleigh Ride» von Leroy Anderson und «White Christmas» von Irving Berlin eine zauberhafte Stimmung ins Theater Casino. Nach der Wiedergabe der süssen Ballade «Christmas Time is here» begeisterte das Jazz-Orchestra mit «Sugar Plum Swing» von Peter Tchaikovsky.

Neuinterpretation begeisterte Publikum

Wer glaubte, der Auftritt der Kadettenmusik Zug könnte nicht mehr gesteigert werden, der irrte. Die Big Band der Kadettenmusik Zug unter der Leitung von Linus Amstad beglückte das Publikum mit mehreren musikalischen Leckerbissen. Mit «The most Wonderful time» und «Home for Christmas» legten die jungen Musikerinnen und Musiker ein glänzendes Zeugnis ihres Könnens ab.

Als sehr gut gelungen darf die Interpretation des «Work Song» von Nat Adderley bezeichnet werden. Die Wiedergabe des von Linus Amstad ins Programm geschmuggelte Stück, das aufzeigt, dass die Vorbereitung auf Weihnachten mit Hektik und viel Arbeit verbunden ist, entlockte dem Publikum tosenden Applaus, ebenso wie «The First Noel», ein Stück aus dem 17. Jahrhundert.

Lob aus berufenem Mund

Mit «Hooked on Holidays» von Victor Lopez rundeten die Prima Banda, das Jazz Orchestra und die Big Band der Kadettenmusik Zug gemeinsam ein Konzert ab, das das spannungsvolle Warten auf Weihnachten mit einem imposanten Schlussfurioso zum Ausdruck brachte.

Das Publikum bekundete seine Begeisterung mit einem lang anhaltenden, hochverdienten Applaus. Mario Venuti, der Rektor der Musikschule Zug, gestand nach dem hervorragenden Konzert: «Ich bin restlos begeistert. Innerhalb von nur zwei Monaten wurde ein Programm zusammengestellt, das restlos zu überzeugen und zu gefallen vermochte. Es ist sensationell, wie eine Bandbreite von elfjährigen Knirpsen bis 20-jährigen Jugendlichen ein Konzertprogramm zusammenstellen und gemeinsam zu meistern vermag.»