Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

TOUR DE SUISSE: Vor Start in Risch: Cancellara wieder gesund

Aufatmen bei den Organisatoren der Tour de Suisse und den Schweizer Radsportfans: Fabian Cancellara startet nach überstandener Angina am Samstag in Rotkreuz (Liveticker auf Zugerzeitung.ch) zur diesjährigen Rundfahrt.
Der Schweizer Radprofi Fabian Cancellara spricht an einer Medienkonferenz in Zug über die bevorstehende Tour de Suisse (Bild: KEYSTONE/URS FLUEELER)

Der Schweizer Radprofi Fabian Cancellara spricht an einer Medienkonferenz in Zug über die bevorstehende Tour de Suisse (Bild: KEYSTONE/URS FLUEELER)

Am Dienstag beklagte Cancellara plötzlich Halsschmerzen. Sein Arzt diagnostizierte einen bakteriellen Infekt, der Berner musste seinen Start am Donnerstag beim GP Kanton Aargau in Gippingen absagen. Die Antibiotika-Therapie in den vergangenen Tagen schlug jedoch positiv an, so dass die Ärzte dem Schweizer Radstar am Freitag grünes Licht gaben.

Beim 5,1 km langen Prolog am Samstag gehört Cancellara trotz der abgeklungenen Angina zu den Sieganwärtern. Sollte er gewinnen, wäre es Cancellaras elfter Etappensieg an der Tour de Suisse. Er würde damit die Rekordmarke der legendären Hugo Koblet und Ferdy Kübler egalisieren. Für Cancellara ist es der 13. Start an der Tour de Suisse (in Folge). 2009 gewann er als bisher letzter Schweizer die Rundfahrt durch die Schweiz.

Hinter seinen Formstand setzt Cancellara ein Fragezeichen. Vor der Angina sei die Form wieder da gewesen, sagte der 34-Jährige an einer Medienkonferenz in Zug. Cancellara war Ende März beim World-Tour-Rennen in Harelbeke (Be) schwer gestürzt und hatte sich dabei zwei Lendenwirbel gebrochen. Sein Comeback gab er erst vor zwei Wochen an der Tour de Fjords in Norwegen.

Nebst Cancellara starten acht weitere Schweizer zur Tour de Suisse, die am Sonntag in einer Woche in Bern endet. Nebst Cancellara zählt vor allem Michael Albasini zu den Anwärtern auf einen Etappensieg. Im Kampf um die Gesamtwertung dürften die Schweizer indes kaum ein Wort mitreden können.

Die Etappe in Zug

Programm. Samstag, 13. Juni. 1. Etappe, Prolog in Risch-Rotkreuz (5,1 km): Rotkreuz, Blegistrasse 15.20 Uhr (erster Fahrer)/18.01 Uhr (letzter Fahrer) - Rotkreuz, Buonaserstrasse 15.22/18.03 - Rotkreuz, Chamerstrasse 15.24/18.05 - Rotkreuz, Industriestrasse 15.26/18.07.

Die Startzeiten der wichtigsten Fahrer und der Schweizer. 15.20 Uhr: Marco Marcato (It/erster Fahrer). 15.31 Uhr: Simon Spilak (Sln). 15.35 Uhr: Greg van Avermaet (Be). 15.43 Uhr: Mark Cavendish (Gb). 15.44 Uhr: Thibaut Pinot (Fr). 15.49 Uhr: John Degenkolb (De). 15.54 Uhr: Philippe Gilbert (Be). 16.13 Uhr: Danilo Wyss (Sz). 16.21 Uhr: Michal Kwiatkowski (Pol). 16.52 Uhr: Jonathan Fumeaux (Sz). 17.08 Uhr: Sergio Henao (Kol). 17.12 Uhr: Gregory Rast (Sz). 17.28 Uhr: Rafal Majka (Pol). 17.30 Uhr: Sébastien Reichenbach (Sz). 17.31 Uhr: Fabian Cancellara (Sz). 17.38 Uhr: Steve Morabito (Sz). 17.40 Uhr: Adriano Malori (It). 17.41 Uhr: Michael Albasini (Sz). 17.45 Uhr: Tom Dumoulin (Ho). 17.47 Uhr: Alexander Kristoff (No). 17.49 Uhr: Robert Gesink (Ho). 17.53 Uhr: Peter Sagan (Slk). 17.55 Uhr: Silvan Dillier (Sz). 17.57 Uhr: Martin Elmiger (Sz). 18.01 Uhr: Kristijan Durasek (Kro/letzter Fahrer)

Sonntag, 14. Juni. 2. Etappe, Rundkurs in Rotkreuz (161,1 km): Rotkreuz 13.50 - Zug 14.00 - Allenwinden (Bergpreis 2. Kategorie) 14.16 - Morgarten 14.30 - Goldau 14.44 - Rotkreuz (1. Zieldurchfahrt) 15.15 - Zug 15.25 - Allenwinden (2. Kat.) 15.44 - Morgarten 15.57 - Goldau 16.12 - Rotkreuz (2. Zieldurchfahrt) 16.42 - Michaelskreuz (1. Kat.) 17.03 - Rotkreuz (3. Zieldurchfahrt) 17.16 - Michaelskreuz (1. Kat.) 17.37 - Rotkreuz 17.50.

HINWEIS: Liveticker am Samstag ab 16.15 Uhr auf Zugerzeitung.ch

(Si)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.