Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

TOURISMUS: Ein schlechtes Zeugnis für die Zuger Gastgeber

Die Zuger Hotels belegen in einem Ranking schweizweit den letzten Platz. In der Branche ist man aber nicht beunruhigt.
Die schlechten Umfrageresultate wirbeln bei den Zuger Hoteliers kaum Staub auf. (Symbolbild) (Bild: Keystone)

Die schlechten Umfrageresultate wirbeln bei den Zuger Hoteliers kaum Staub auf. (Symbolbild) (Bild: Keystone)

Wo bekommt man am meisten Hotel fürs Geld? Diese Frage stellte das internationale Online-Buchungsportal hotel.info seinen Kundinnen und Kunden. Unter die Lupe genommen wurde auch die Zuger Hotellandschaft. Das Ergebnis ist für die hiesigen Gastgeber allerdings alles andere als schmeichelhaft. So belegt die Hotellerie des Kantons Zug im schweizweiten Vergleich von zehn Städten den letzten Rang (mit 5,75 von 10 Punkten).

«Erfreut bin ich natürlich nicht über dieses Ranking», kommentiert Hugo Lenzlinger, Präsident der Hotelleriesuisse Zugerland, das Ergebnis. Allerdings handle es sich hier um eines von vielen Rankings, bei denen Äpfel mit Birnen verglichen würden. Konkret gibt Lenzlinger zu bedenken, dass die Hotellerie am Standort Zug ein kostspieliges Geschäft sei. Ähnlich tönt es von Seiten der Hoteliers: «Dieses Ranking beunruhigt mich nicht. Ich denke nicht, dass unsere Hauptgästegruppe, die Geschäftsleute, deshalb der Stadt Zug fernbleiben werden», sagt etwa Matthias Hegglin, Geschäftsführer und Inhaber des Hotels Ochsen in Zug.

Samantha Taylor

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.