Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Tradition oder Religion?

Weihnachten: Das Religiöse sollen die Kirchen und die Familien übernehmen, die Schulen setzen voll und ganz nur auf Tradition und nennen das dann Jahresschlussfeier? Das ist falsch, findet Harry Ziegler, Chefredaktor der Zuger Zeitung.
Harry Ziegler
Harry Ziegler

Harry Ziegler

Schulleiter und Lehrpersonen an den Volksschulen sind an Weihnachten vor besondere Probleme gestellt. Immer mehr Schulkinder feiern dieses Fest nicht, sei es aus kulturellen oder religiösen Gründen. Das ist auch im katholischen Kanton Zug der Fall. Was also sollen die Lehrpersonen tun, wie das christliche Weihnachtsfest mit den Schülerinnen und Schülern begehen?

Die einfachste Lösung wäre: Das Religiöse sollen die Kirchen und die Familien übernehmen, die Schulen setzen voll und ganz nur auf Tradition und nennen das dann Jahresschlussfeier. Wie dies beispielsweise laut Radio SRF 1 die Primarschule Embrach im Kanton Zürich tut. Das heisst: Wichteln, Kerzen, Schokolade – klar doch. Aber sicher keine Geschichten, in denen ein religiöser Aspekt vorkommt. Und wenn gemeinsam gesungen wird, dann nur von «White Christmas» oder vom «Winter Wonderland» und kaum «Stille Nacht, heilige Nacht» oder «Kommet ihr Hirten».

Persönlich finde ich es falsch, wenn unsere Schulen eine Weihnachtsfeier abhalten, ohne die Herkunft dieses Festes zu würdigen. Das hat nichts mit dem Bewahren des Althergebrachten – landläufig Konservativismus genannt – zu tun. Vielmehr stellt sich die Frage: Ist das bewusste Ausblenden unserer christlich-abendländischen Werte nicht ein Hemmschuh der Integration? Wie sollen Schülerinnen und Schüler aus anderen Kulturkreisen lernen, worauf unser Wertesystem fusst?

Natürlich muss keine Schule eine Weihnachtsfeier durchführen. Tut sie es aber, dann darf es keine sein, die nur auf Tradition oder nur auf Religion setzt, es muss eine sein, die auf Tradition und Religion, unseren Werten also, basiert.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.