TUNNELSANIERUNG: Sperrungen auf der Bahnstrecke Luzern–Zürich

Auf der Bahnstrecke Luzern-Zug-Zürich kommt es an Wochenenden zu Verkehrseinschränkungen. Die SBB erneuern von Ende Januar bis Mitte März den einspurigen Albistunnel und sperrt diesen an mehreren Wochenenden.

Drucken
Teilen
Ein IC-Zug bei der Durchfahrt am Albistunnel-Portal bei Baar. (Bild: Stefan Kaiser / Neue ZZ)

Ein IC-Zug bei der Durchfahrt am Albistunnel-Portal bei Baar. (Bild: Stefan Kaiser / Neue ZZ)

Die SBB erneuern im Albistunnel zwischen Sihlbrugg und Baar die Gleise auf einer Länge von 3,3 Kilometern und ersetzt eine Weiche. Die Kosten betragen rund 8,5 Millionen Franken. Aufgrund der Bauarbeiten ist die Strecke zwischen Baar und Horgen Oberdorf an fünf Wochenenden unterbrochen. Betroffen ist sowohl die S-Bahn als auch der Fernverkehr.

An folgenden Samstagen und Sonntagen (bis Betriebsschluss) verkehren diverse Züge zwischen Zürich Flughafen–Zug–Luzern sowie Zürich–Tessin nach Italien mit geändertem Fahrplan oder fallen aus: 30./31. Januar, 6./7. Februar, 13./14. Februar, 5./6. März sowie 12./13. März. Je nach Verbindung müssen die Reisenden zusätzlich umsteigen oder den Bahnersatz benutzen. Die Reisezeit verlängert sich um bis zu 30 Minuten.

Die SBB empfehlen Reisenden, unbedingt die entsprechende Verbindung im Online-Fahrplan (www.sbb.ch/fahrplan) zu prüfen. Bei Fragen steht der Rail Service 0900 300 300 (CHF 1.19/Min. vom Schweizer Festnetz) oder das Personal an den Schaltern zur Verfügung. In Luzern, Rotkreuz, Baar, Horgen Oberdorf und Zürich HB sind an den betreffenden Wochenenden Kundenlenker im Einsatz.

Weitere Details unter www.sbb.ch/zuerich -> Streckenunterbrüche.

pd/cv