Überbleibsel eines Hofs

Drucken
Teilen

Das Haus des ehemaligen Bauernhofs im Winkel der Landstrasse zwischen Zug und Steinhausen und der Abzweigung nach Baar ist wahrscheinlich im Jahr 1799 errichtet worden. Zumindest stand früher diese Jahreszahl am Giebel. Vom Hof mit seinen Nebengebäuden sind nur noch das Wohnhaus und Waschhaus übrig.

Der zweigeschossige Ständerbau mit eingenuteten Kantholzwänden, steht auf einem gemauerten Kellersockel. Das geknickte Satteldach ist auf der südlichen Traufseite über eine Laube und auf der nördlichen Seite über einen Anbau hinuntergezogen. Der Hauseingang befindet sich an der Südseite unter der Laube über einer einläufigen Treppe.

Erworben hat die Stadt Zug die Liegenschaft inklusive der bestehen Gebäude und der grossen Landwirtschaftsfläche im Jahr 1949 als Landreserve. (kk)