Umstürzender Baum fordert zwei Todesopfer

In Risch endet ein Firmenfest tragisch. Zwei Personen sind von einem umstürzenden Baum erschlagen worden.

Drucken
Teilen
Bei der Einfahrt zur Firma Roche in Buonas geschah das tragische Unglück. (Bild: Neue ZZ)

Bei der Einfahrt zur Firma Roche in Buonas geschah das tragische Unglück. (Bild: Neue ZZ)

Anlässlich eines Firmenfestes bei Roche in Buonas in der Gemeinde Risch ist es zu einem tragischen Unfall gekommen. Laut Mitteilung der Zuger Polizei setzte kurz vor 16.30 Uhr Regen, verbunden mit Hagel ein. Ein Gruppe, die sich draussen zu Fuss zum Festareal auf dem Privatgelände aufmachte, suchte Schutz unter einer Baumgruppe. Plötzlich stürzte einer der Bäume ein und begrub mehrere Personen unter sich.

Trotz sofort eingeleiteter Reanimation durch die ausgerückten Rettungsdienste Küssnacht, Luzern und Zug verstarb eine Person noch vor Ort. Eine weitere Person wurde durch die Rettungsflugwacht in ein Spital geflogen, erlag aber dort ihren schweren Verletzungen wenig später.

Zwei weitere Personen verletzten sich beim Unglück mittelschwer. Die Rettungsdienste betreuten die beiden und brachten sie in Spitalpflege. Sie sind ausser Lebensgefahr.

rem

Schon wieder: Das Ägerital wurde von einem starken Gewitter getroffen. (Bild: Zuger Polizei)
18 Bilder
Da braut sich was zusammen auf dem Ägerisee. (Bild: Leserin Isabel Müller-Humbel)
In Oberägeri an der Morgartenstrasse stürzte ein Baum auf ein Hausdach. (Bild: Zuger Polizei)
An der Höfnerstrasse in Unterägeri fegte der Wind das Dach einer Schreinerei weg. (Bild: Zuger Polizei)
Das Wellblechdach wurde mehrere hundert Meter weit weggeschleudert und knickte diverse Bäume um. (Bild: Zuger Polizei)
Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere zehntausend Franken. (Bild: Zuger Polizei)
In Oberägeri fiel ein Baum auf ein Hausdach und verursachte einen Schaden von mehreren zehntausend Franken. (Bild: Zuger Polizei)
In Wollerau donnerten solche Hagelkörner vom Himmel. (Bild: Leser Christoph Mauchle)
Apokalyptische Stimmung: Die Gewitterfront zieht langsam über den Ägerisee (Bild: Ines Hohenbrink)
Auch in der Stadt Zug hagelte es. (Bild: FFZ)
Mit Wassersaugern und einer Tauchpumpe musste Wasser aus Kellerräumen abgepumpt werden. (Bild: FFZ)
Trotz der heftigen Regenschauern rudern zwei Männer auf dem Rotsee weiter. (Bild: Manuela Jans/Neue LZ)
Andere räumen die Boote zusammen. (Bild: Manuela Jans/Neue LZ)
In Buonas (Gemeinde Risch) endete ein Firmenfest tragisch. Ein Baum stürzte auf zwei Personen und begrub diese unter sich. (Bild: Neue ZZ)
Beim Eingang zeugen nur noch Blätter vom heftigen Sturm. (Bild: Neue ZZ)
Auf dem Gelände der Firma Roche hätte ein Fest stattfinden sollen. Diese wurde nach den tragischen Todesfällen abgesagt. (Bild: Neue ZZ)
Bild: zvg
Bild: zvg

Schon wieder: Das Ägerital wurde von einem starken Gewitter getroffen. (Bild: Zuger Polizei)