UMZUG: Stürmische Zeiten in Unterägeri

Petrus meinte es nicht gut mit den Wylägerern. Das Wetter tat der guten Stimmung jedoch keinen Abbruch.

Carmen Desax
Drucken
Teilen
Der grosse Umzug der 53. Wylägerer Narrenfasnacht war trotz Regen ein Erfolg. (Bilder Roger Zbinden)

Der grosse Umzug der 53. Wylägerer Narrenfasnacht war trotz Regen ein Erfolg. (Bilder Roger Zbinden)

Bedrohlich weht der Wind durch Unterägeri. Auf dem Narrenplatz ist es kühl, doch nach und nach füllt sich der Platz. Dick eingepackte Elefanten, Hasen und Fantasiefiguren aller Art springen umher und lassen sich die Vorfreude auf die 53. Wylägerer Narrenfasnacht nicht nehmen. Einige müde und bleiche Gesichter lassen sich unter den Zuschauern ebenfalls ausmachen. Dem einen oder anderen sind die Anstrengungen der vergangenen Fasnachtstage anzusehen.

Mit lautem Getöse ins Dorfzentrum spazieren. (Bild: Roger Zbinden / Neue LZ)
22 Bilder
Zauberhaft: die Hexen. (Bild: Roger Zbinden / Neue LZ)
Es geht auch noch gfürchiger: ein Teufel mit speziell schönem Eckzahn. (Bild: Roger Zbinden / Neue LZ)
Wylägerer Narrenfasnacht (Bild: Roger Zbinden / Neue LZ)
Wylägerer Narrenfasnacht (Bild: Roger Zbinden / Neue LZ)
Wylägerer Narrenfasnacht (Bild: Roger Zbinden / Neue LZ)
Wylägerer Narrenfasnacht (Bild: Roger Zbinden / Neue LZ)
Wylägerer Narrenfasnacht (Bild: Roger Zbinden / Neue LZ)
Wylägerer Narrenfasnacht (Bild: Roger Zbinden / Neue LZ)
Wylägerer Narrenfasnacht (Bild: Roger Zbinden / Neue LZ)
Wylägerer Narrenfasnacht (Bild: Roger Zbinden / Neue LZ)
Wylägerer Narrenfasnacht (Bild: Roger Zbinden / Neue LZ)
Wylägerer Narrenfasnacht (Bild: Roger Zbinden / Neue LZ)
Wylägerer Narrenfasnacht (Bild: Roger Zbinden / Neue LZ)
Wylägerer Narrenfasnacht (Bild: Roger Zbinden / Neue LZ)
Wylägerer Narrenfasnacht (Bild: Roger Zbinden / Neue LZ)
Wylägerer Narrenfasnacht (Bild: Roger Zbinden / Neue LZ)
Wylägerer Narrenfasnacht (Bild: Roger Zbinden / Neue LZ)
Wylägerer Narrenfasnacht (Bild: Roger Zbinden / Neue LZ)
Wylägerer Narrenfasnacht (Bild: Roger Zbinden / Neue LZ)
Wylägerer Narrenfasnacht (Bild: Roger Zbinden / Neue LZ)
Wylägerer Narrenfasnacht (Bild: Roger Zbinden / Neue LZ)

Mit lautem Getöse ins Dorfzentrum spazieren. (Bild: Roger Zbinden / Neue LZ)

Pünktlich um 13.45 Uhr hallt der Startschuss durch das Dorf. 23 Nummern präsentieren sich in diesem Jahr. Fast zeitgleich mit dem Start gibt es auch die ersten Regentropfen. Petrus ist den Wylägerern nicht freundlich gesinnt, und so wird es je länger desto ungemütlicher. Das Publikum aber harrt aus. Bereits als vierte Nummer ist «De Rat vo Wylä» an der Reihe und die ersten Orangen fliegen ins Publikum. Auch die Narrenmutter Melanie Furrer und der Ehrenbadjöggel Rolf Iten präsentieren sich dabei – ganz getreu dem Motto: «Badjöggel, sportlich elegant.»

Rückzug in die Beizen

Mit einem dreifachen «Narreti Narretei – bi üs simmer dehei» beendet Redner Ludwig Wiederkehr den ersten Durchgang des Umzugs nach knapp einer Stunde. Ein zweiter, inklusive Kommentare der jeweiligen Gruppen, folgt. Doch die meisten Besucher haben sich dann schon in die gemütlichen Beizen Unterägeris zurückgezogen. Es gilt, sich einen guten Platz zu besetzen. Denn der Umzug ist erst der Auftakt der Wylägerer Narrenfasnacht. Die müden Gesichter werden wieder munter und es wird bis in die Morgenstunden weitergefeiert.

Carmen Desax