UNFALL: Bei Überholmanöver auf Autobahn verunfallt

Nach einem Ausweichmanöver ist ein Personenwagen auf der A4 mit der Mittelleitplanke kollidiert. Der Personenwagenlenker blieb unverletzt. Die Polizei sucht Zeugen.

Merken
Drucken
Teilen

Am Mittwochmorgen um zirka 06.20 Uhr fuhr ein Personenwagenlenker auf der Autobahn A4 von Rotkreuz in Fahrtrichtung Schwyz. Wie die Zuger Polizei mitteilt, beabsichtigte der 20-jährige Schweizer Personenwagenlenker kurz vor der Ausfahrt Küssnacht auf dem linken Fahrstreifen zu überholen.

Als er sich auf gleicher Höhe eines unbekannten Personenwagens befand, wechselte dieser auf die linke Spur. Um eine Kollision zu verhindern, kam es zum anschliessenden Ausweichmanöver des überholenden Fahrzeuglenkers.

Das Fahrzeug kollidierte zuerst mit der Mittelleitplanke
und danach mit der rechtsseitigen Leitplanke. Der Personenwagen kam schliesslich auf dem Pannenstreifen in entgegengesetzter Fahrtrichtung zum Stillstand. Der Fahrzeuglenker blieb beim Unfall unverletzt. Der Sachschaden am Fahrzeug und an der Strasseneinrichtung beträgt mehrere Tausend Franken.

Fahrt ohne anzuhalten fortgesetzt
Der Fahrzeuglenker, welcher den Unfall ausgelöst hatte, setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort. Gemäss Aussagen des verunfallten Lenkers, muss es sich dabei um ein weissen Personenwagen, eventuell um einen Kombi, gehandelt haben.

Wer nähere Angaben zum Unfallhergang oder dem unbekannten Personenwagen und seinem Lenker machen kann, wird gebeten, sich mit der Zuger Polizei in Verbindung zu setzen.

ana