Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

UNFALL: Die Polizei sucht Zeugen an der Fasnacht

Vor bald einem Jahr wurde ein junger Mann bei der Kantonsgrenze Zug/Zürich von einem unbekannten Fahrzeug angefahren und tödlich verletzt. Nun sucht die Polizei erneut Zeugen.

Vor fast einem Jahr, in der Nacht auf Samstag 28. Februar 2009, besuchte der 22-jährige Yannick aus Affoltern a.A. (ZH) den Maskenball in Kappel a.A. (ZH). In den frühen Morgenstunden war er zu Fuss auf der Kappelerstrasse unterwegs, als er 300 Meter nach der Kantonsgrenze auf Baarer Gemeindegebiet von einem Fahrzeug erfasst und tödlich verletzt wurde. Dies schreibt die Zuger Polizei in einer Mitteilung.

Trotz mehreren Zeugenaufrufen, intensiven interkantonalen Ermittlungen und dem Aussetzen einer Belohnung konnte die Lenkerin oder der Lenker des Fahrzeuges bis heute nicht ermittelt werden, wie es in der Mitteilung weiter heisst.

Nun startet die Polizei einen neuen Versucht, den Täter zu finden: am diesjährigen Maskenball in Kappel a.A.. Die Zuger Polizei wird dazu an der Kantonsgrenze einen Stand einrichten. Am Maskenball selber werden Plakate auf das Schicksal des Verstorbenen aufmerksam machen. Auf den Plakaten wird auch die Telefonnummer der anwesenden Zuger Polizisten vermerkt sein. Der Ball findet am 19. Februar 2010 statt.

Die Zentrale der Zuger Polizei nimmt auch jederzeit Hinweise unter der Nummer 041 728 41 41 entgegen.

sab

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.