UNFALL: Kilometerlanger Stau nach schwerem Unfall

Auf der Autobahn A4 bei Mettmenstetten ist es zu einer Kollision zwischen einem Lieferwagen und einem Lastwagen gekommen. Es bildete sich ein langer Rückstau.

Drucken
Teilen
Der Unfallwagen auf der Autobahn A4. (Bild: Kantonspolizei Zug)

Der Unfallwagen auf der Autobahn A4. (Bild: Kantonspolizei Zug)

Arbeit mit hydraulischen Rettungsgeräten auf der Fahrerseite (Bild: Freiwillige Feuerwehr Zug)
4 Bilder
Ein Rettungsbrett für die Patientenbergung wird bereit gestellt (Bild: Freiwillige Feuerwehr Zug)
Die Beifahrertüre beim Unfallfahrzeug wird entfernt (Bild: Freiwillige Feuerwehr Zug)
Der betroffene Autobahnabschnitt war bis 09:30 Uhr nur einspurig befahrbar. Aufgrund des Unfalls bildete sich ein mehrere Kilometer langer Rückstau. (Bild: Zuger Polizei)

Arbeit mit hydraulischen Rettungsgeräten auf der Fahrerseite (Bild: Freiwillige Feuerwehr Zug)

Am Mittwochmorgen fuhr ein 55-jähriger Lieferwagenlenker auf der A4 in Richtung Zürich. Kurz vor 05:20 Uhr prallte er vor dem Rütelitunnel aus noch ungeklärten Gründen heftig in das Heck eines vorausfahrenden Sattelschleppers. Der Mann wurde im Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr geborgen werden. Später brachte der Rettungsdienst den Schwerverletzten in Spitalpflege.

Stau in Richtung Zürich

Der betroffene Autobahnabschnitt war bis 09:30 Uhr nur einspurig befahrbar. Aufgrund des Unfalls bildete sich ein mehrere Kilometer langer Rückstau.

Es entstand Sachschaden von rund 30'000 Franken.

Neben der Zuger Polizei standen Kollegen der Kantonspolizei Zürich sowie Rettungskräfte der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Zug und des Rettungsdienstes Zug im Einsatz. Der erwähnte ausserkantonale Autobahnabschnitt wird durch die Zuger Polizei betreut.

pd/shä