UNFALL: Unterägeri: Rind kracht in Personenwagen

Beim Ausladen aus einem Viehtransporter ist ein Rind durchgebrannt und auf die Strasse gerannt. Es kollidierte mit einem Auto. Alle Beteiligten hatten einen Schutzengel.

Drucken
Teilen
Das lädierte Auto. (Bild Zuger Polizei)

Das lädierte Auto. (Bild Zuger Polizei)

Am Dienstag kurz vor 12 Uhr wurden in Neuägeri an der Zugerstrasse Rinder aus einem Tiertransporter geladen, als plötzlich ein Tier die Flucht ergriff und auf die Strasse rannte. Dort prallte es gegen ein in Richtung Zug fahrendes Auto. Der 81-jährige Lenker, sein Beifahrer und auch das Rind blieben unverletzt. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von mehreren tausend Franken, wie die Zuger Polizei mitteilt.

scd