Unihockey: Alexander Hallén kommt für Emil Julkunen zu Zug United

Mit Alexander Hallén (27) wechselt ein schwedischer Meister zu Zug United und ersetzt dort Emil Julkunen, der seinen Rücktritt erklärt hat.

Drucken
Teilen

(haz) Mit Alexander Hallén (27) wechselt ein schwedischer Meister zu Zug United und ersetzt dort Emil Julkunen, der seinen Rücktritt erklärt hat. Hallén ist ehemaliger schwedischer Nationalspieler und spielte zuletzt beim diesjährigen Ligadominator Falun, wo er in der letzten Saison 31 Punkte erzielt hat, wie Zug United mitteilt.

Alexander Hallén (27)

Alexander Hallén (27)

Bild: PD

Dass der 27-Jährige im besten Unihockey-Alter den Wechsel von Serienmeister Falun an den Zugersee vollzieht, hat mit der Suche nach einer neuen Herausforderung zu tun: «In meinen Jahren in Falun habe ich gegen einige Schweizer Clubs gespielt – darunter im Rahmen von Vorbereitungsturnieren auch Zug United. Das Niveau war dabei stets hoch und intensiv. Gute Gespräche mit Alex (Larsson, Center der Zuger) und Trainer Nicklas Hedstål haben mir das Gefühl gegeben, dass man in Zug etwas Spannendes aufbauen und weiterentwickeln will. Zudem soll es eine schöne, kleine Stadt und ein cooles Team sein. So beschloss ich, den Schritt zu wagen.» Emil Julkunen hat sich entschieden, seinen Unihockeystock an den berühmten Nagel zu hängen. Der 30-jährige Schwede war massgeblich an der erfolgreichen Zuger Saison mit dem Cupsieg im Februar beteiligt und hat viel zur Entwicklung der Zuger beigetragen.