Leserbrief
Unscheinbare Perle in Neuheim

Zur Ausstellung im Depot für Technikgeschichte

Merken
Drucken
Teilen

Kürzlich hatte der Schreibende die Gelegenheit, im Rahmen der Denkmaltage an einer Führung durch das Zuger Depot für Technikgeschichte in Neuheim teilzunehmen. Das in einem ehemaligen Militärlagergebäude untergebrachte Museum ist eine wirkliche Perle. So finden sich nicht nur historische Fahrzeuge wie der erste Zuger Bus «Orion», der Triebwagen «Elefant» des letzten Zuger Trams oder die berühmten blauen Saurer-Busse samt Anhänger. Nein – auch die Geschichte des wichtigsten und prägendsten Zuger Industriebetriebes ist umfangreich dokumentiert.

Der Weg nach Neuheim lohnt sich alleine schon für diese L&G-Exponate, die vom ehemaligen Mitarbeiter Jakob Widmer kenntnisreich vorgestellt wurden. Ich ziehe meinen Hut vor all der ehrenamtlichen Arbeit, welche in dieser Institution steckt. Und ja, es hat auch recht viel Militärexponate, aber auch die sind durchaus interessant und sehenswert.

Martin Stuber, Zug