Unter Alkohol- und Drogeneinfluss:  Autolenkerin ohne gültigen Führerausweis fährt in Baar in Leitplanke

In der Nacht auf Samstag ist eine 23-jährige Autofahrerin auf der Autobahn A4a in Baar mit der Leitplanke kollidiert und davon gefahren. Dabei stand sie unter Alkohol- und Drogeneinfluss und war ohne gültigen Führerausweis unterwegs.

Drucken
Teilen

(spe) Am Freitag kurz nach 23.30 Uhr erhielt die Einsatzleitzentrale der Zuger Polizei eine Meldung, dass ein Personenwagen auf der Autobahn A4a in Baar mit der Leitplanke kollidiert und anschliessend Richtung Zug davongefahren sei. Kurze Zeit später konnte die Unfallverursacherin von einer Patrouille der Zuger Polizei bei der Verzweigung Chamer-/Letzistrasse in Zug angetroffen werden. Sie hatte das beschädigte Fahrzeug mitten auf der Verzweigung abgestellt, wie die Zuger Polizei mitteilt.

Die bei der 23-jährigen Neulenkerin durchgeführten Atemalkohol- und Drogentests fielen positiv aus. Deshalb hat die Staatsanwaltschaft des Kantons Zug die Blut- und Urinentnahme angeordnet. Zudem habe sich herausgestellt, dass die Unfallverursacherin ohne gültigen Führerausweis unterwegs gewesen war. Verletzt wurde beim Unfall niemand.

Der Sachschaden am Unfallfahrzeug und an der Leitplanke beträgt gemäss Polizei mehrere Tausend Franken. Die 23-jährige Lenkerin muss sich nun vor der Staatsanwaltschaft des Kantons Zug verantworten.