UNTERÄGERI: 77-Jähriger baut Unfall – und gibt Ausweis ab

Bei der Kollision zweier Autos am Dienstag haben sich zwei Personen verletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 30'000 Franken.

Drucken
Teilen

Am Dienstag kurz vor 11 Uhr fuhr der Lenker eines Personenwagens auf der Zugerstrasse in Richtung Dorfzentrum. Wie die Zuger Strafverfolgungsbehörden mitteilen, geriet er im Bereich der Bushaltestelle Unterägeri auf die Gegenfahrbahn, wo er mit einem entgegenkommenden Personenwagen frontal kollidierte.

Während der Rentner unverletzt blieb, zogen sich die zwei Insassen des anderen Fahrzeuges leichte Verletzungen zu. An beiden Autos entstand Schaden in der Höhe von etwa 30'000 Franken. Der Verkehr konnte
während rund einer Stunde nur einspurig geführt werden.

Noch im Verlaufe der Tatbestandsaufnahme übergab der einsichtige Fahrzeuglenker seinen Führerausweis der Polizei. Er gab an, in Zukunft auf das Lenken von Fahrzeugen verzichten zu wollen.

ana