Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

UNTERÄGERI: Abgebrannte Waldhütte: Zeugenaufruf zeigte Wirkung

Die Urzlenbodenhütte ist bis auf ihre Grundmauern abgebrannt. Jetzt haben sich fünf Personen bei der Polizei gemeldet.
Unterägeri: Eine Waldhütte ist aus bisher noch nicht geklärten Gründen niedergebrannt. (Bild: Zuger Polizei)

Unterägeri: Eine Waldhütte ist aus bisher noch nicht geklärten Gründen niedergebrannt. (Bild: Zuger Polizei)

Der Zeugenaufruf der Polizei nach dem Brand in der Urzlenbodenhütte vom 24. April in Unterägeri war erfolgreich. Fünf Personen haben sich am Dienstagmorgen bei der Zuger Polizei gemeldet, wie diese mitteilt.

Die Gruppe hielt sich in der Nacht zum Sonntag bis 01.30 Uhr in der Urzlenbodenhütte auf. Nach den Befragungen der Auskunftspersonen und aufgrund der Resultate der Spurensicherung steht ein technischer Defekt im Bereich des Kamins als Brandursache im Vordergrund.

red

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.