Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

UNTERÄGERI: Alte Brücke erstrahlt in neuem Glanz

Das historische Bogenbrüggli über die Lorze in Unterägeri ist 105 Jahre nach seiner Erstellung frisch saniert worden. Die Brücke ist seit kurzem wieder frei begehbar.
Wieder am alten Standort: Das sanierte Bogenbrüggli beim Seeausfluss in Unterägeri. (Bild: PD)

Wieder am alten Standort: Das sanierte Bogenbrüggli beim Seeausfluss in Unterägeri. (Bild: PD)

Nach rund sechs Monaten Restaurationszeit ist das Bogenbrüggli in Unterägeri wieder zurück am alten Standort. Am 22. Mai dieses Jahr war die Brücke demontiert und abtransportiert worden. Da das Bogenbrüggli unter Denkmalschutz steht, war an einen Ersatz oder an ein leichtes Facelifting nicht zu denken.

Nach Angaben der Gemeinde wurde der alte marode Betongehbelag entfernt, die Nietverbindungen gelöst und das Bogenbrüggli in seine Einzelteile zerlegt. Nach dem Sandstrahlen und einer Grundbeschichtung erfolgte der Transport der Brückenteile in eine spezialisierte Kunstschlosserei.

Begleitet durch die kantonale Denkmalpflege wurde das Bogenbrüggli Stück für Stück wieder zusammengefügt und neu vernietet. Zuletzt wurde die Brücke neu beschichtet und gestrichen. Als letzter Restaurationsschritt wurde der neue Gehbelag aus schlanken Betonbohlen eingebaut und die Beleuchtung montiert.

Die Sanierung des Seeufers inklusive neuer Brücke kostet rund 3,9 Millionen Franken und soll bis Frühling 2014 abgeschlossen werden. Die Arbeiten sind im Zeitplan.

pd/rem

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.