UNTERÄGERI: Deutsche Drogerie zieht in leere Räume ein

Die Bibliothek und die Ludothek werden nicht in die Räume des alten Coop einziehen. Ein Anderer war schneller.

Drucken
Teilen
Die leeren Räume, in welche die Drogerie einziehen wird. (Bild Werner Schelbert/Neue ZZ)

Die leeren Räume, in welche die Drogerie einziehen wird. (Bild Werner Schelbert/Neue ZZ)

«Es wäre eine gute Übergangslösung für die Bibliothek gewesen», sagt Gemeindepräsident Josef Ribary leicht enttäuscht. Zumindest für ein paar Jahre. Denn die Platzprobleme in der Ägeritaler Bibliothek seien dem Gemeinderat schon länger bekannt. «Die Institution verfügt jetzt über rund 300 Quadratmeter, wir sollten für sie jedoch 500 Quadratmeter haben», so Ribary.

Obwohl sich der Gemeinderat schon vor einem halben Jahr für die rund 800 Quadratmeter grosse frühere Coop-Filiale an der Seestrasse 9 interessierte, hat sich diese Möglichkeit jetzt zerschlagen. «Die Firma Peikert Immobilien hat uns von Anfang an gesagt, dass wir einen Mitbewerber haben», sagt Ribary. Das war die deutsche Müller Handels AG aus Ulm, die in Unterägeri ihren ersten Drogeriemarkt im Kanton Zug einrichten will.

Monika Wegmann

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Donnerstag in der Neuen Zuger Zeitung.