Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

UNTERÄGERI: Die Teams geben immer ihr Bestes

Das Wasserballturnier von Frosch Ägeri hat in diesem Jahr einen weiteren Trumpf. Die Teilnehmer sind froh, dass sie bei den heissen Temperaturen ins Wasser dürfen. Viele Spieler kommen von weit her.
Vanessa Varisco
Reto Beeler (vorne l., Team Turi-Club) hat gegen Manuel Werner (Team Phantomas) das Nachsehen. (Bild: Maria Schmid (Unterägeri, 26. August 2017))

Reto Beeler (vorne l., Team Turi-Club) hat gegen Manuel Werner (Team Phantomas) das Nachsehen. (Bild: Maria Schmid (Unterägeri, 26. August 2017))

Vanessa Varisco

redaktion@zugerzeitung.ch

Mit kräftigen Zügen kraulen die Wasserballspieler dem Ball entgegen, stürzen sich auf ihn und versuchen ihn anschliessend einem Teamkollegen zu passen. Alle Teilnehmer geben ihr Bestes zwischen den schwimmenden Toren, kämpfen um jeden Ballkontakt und ermuntern ihre Mitspieler mit lauten Rufen, am Ball zu bleiben.

«Sich über Wasser zu halten, ist wahnsinnig anstrengend, man kämpft mit sich selber», sagt Virgil König aus Speicher AR. Er hat in der Kategorie Plausch gespielt. Während sich die Sportler im Wasser verausgaben, beobachten die Besucher gespannt das sommerlich sportliche Spektakel im Ägerisee und jubeln bei jedem Tor am 43. Wasserballplauschturnier in Unterägeri. Auch Spaziergänger bleiben neugierig stehen und verfolgen die nasse Jagd um den Ball im Wasser.

Das traditionsreiche Turnier bietet jedem sehr viel

Das Plauschturnier, welches vom SC Frosch Ägeri organisiert wird, dauert drei Tage. Freitags können sich Firmen aus dem Ägerital beim Gewerbe-Cup im erfrischenden Ägerisee messen, samstags finden die Plauschturniere statt, und am Sonntag spielen die lizenzierten Wasserballer um Punkte und die Ehre. So kann sich jedermann in der passenden Kategorie an diese packende Randsportart wagen. «Mit dem Plauschturnier möchten wir einerseits den Sport im Dorf bekannter machen und andererseits ein geselliges Fest auf die Beine stellen», sagt Rebecca Müller vom Organisationskomitee des diesjährigen Wasserballturniers. Teilnehmer in vergangen Jahren hatten stets Spass an diesem besonderen Turnier, obschon das Wetter oftmals schlecht war. Umso mehr freuen sich die Teilnehmer beim Wettstreit am vergangenen Wochenende über den traumhaften Sonnenschein und die sommerlichen Temperaturen.

Nicht nur viele Vereine aus dem Ägerital haben sich zu einer Mannschaft zusammengeschlossen, um den Sprung ins kühle Nass zu wagen. Es kommen auch Teilnehmer aus weiter entfernten Regionen. Sie sind von der einzigartigen Stimmung des Plauschturniers angelockt worden. «Ich habe mich ohne Vorbereitung ins Wasser gestürzt, und es hat mir wunderbar gefallen. Auch die gesellige Stimmung ist einmalig», findet Simon Griesser aus Winterthur ZH.

Auch das Rahmenprogramm macht den Teams Spass

Neben dem sportlichen Teil im Wasser begeistert der Anlass auch mit dem Drumherum. Es gibt auf dem Gelände ein grosses Festzelt, in dem jeweils am Abend musikalische Unterhaltung geboten wird. So wird beim Wasserballplauschturnier nicht nur die Randsportart der breiteren Bevölkerung zugänglich gemacht.

Durch das abwechslungsreiche Rahmenprogramm kommt auch vergnügliche Feststimmung auf. Kombiniert mit der grossartigen Kulisse rund um das Ägerer Seebecken, macht es das Turnier zu einem einzigartigen Sportanlass für Jung und Alt, Wasserballneuling oder Profi.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.