Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

UNTERÄGERI: Ein Bühnenspektakel mit grosser Anmut

Die Schülerinnen des Tanzateliers Zug treten am Wochenende dreimal in der Ägerihalle auf. Sie begeistern mit ihren Darbietungen die Zuschauer.
Hansruedi Hürlimann
Auch die Kleinsten leisten ihren Beitrag für die gelungene Vorstellung des Tanzateliers Zug.Bild: Stefan Kaiser (30. Juni 2017)

Auch die Kleinsten leisten ihren Beitrag für die gelungene Vorstellung des Tanzateliers Zug.Bild: Stefan Kaiser (30. Juni 2017)

In drei Akten mit insgesamt 45 Bildern zeigten die rund 200 Tanzbegeisterten – von drei Ausnahmen abgesehen alle weiblich – am vergangenen Freitag, was sie tänzerisch drauf hatten. Das Thema «Unterwasser Aqua» ermöglichte eine breite Interpretation, sowohl choreografisch wie von den Kostümen und den Requisiten her. Die Zuschauer bekamen verschiedene Tanzarten zu sehen, vom klassisch inspirierten Tanz bis hin zu modernen Ausdrucksformen wie Hip-Hop oder Reggae.

Das Thema stammte von Andrea Flanders. Sie leitet das Tanzatelier Zug seit 15 Jahren und sagt: «Ich möchte allen Schülern regelmässig das unvergessliche Erlebnis eines Bühnenauftritts ermöglichen.» Dabei konnte sie sich auf ein Team von Mitarbeiterinnen und freiwilligen Helfern verlassen. «Die grösste Herausforderung war die Koordination der Auftritte und die Frage, ob technisch alles klappt», sagte sie erleichtert nach der gelungenen Premiere am Freitagabend. Dies angesichts der Tatsache, dass nur ein Probenlauf mit allen Beteiligten möglich gewesen war. Dass alles klappte, war umso erstaunlicher, als die vielen Formationen in verschiedener Grösse ohne Unterbruch auftraten. Und zwar von der dreijährigen Anfängerin bis hin zu den jungen erwachsenen Tänzerinnen. Die Choreografie stammte ebenfalls von Andrea Flanders und den Mitarbeiterinnen ihres Tanzateliers. Dass Darbietungen von unterschiedlicher Qualität zu sehen waren, lag in der Natur der Sache. Namentlich den ganz jungen Tanzbegeisterten sah man den einen oder andern verpatzten Einsatz nach. Das Publikum, das zu einem beachtlichen Teil aus Angehörigen bestand, geizte nicht mit Beifall und sorgte so für eine fröhliche Stimmung. Ab heute Montag veranstaltet das Atelier eine Schnuppertanzwoche für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Diese Veranstaltung läuft unter dem Motto «Tanz doch mit».

Hansruedi Hürlimann

redaktion@zugerzeitung.ch

Hinweis: Mehr Infos zu den Veranstaltungen des Tanzateliers Zug finden Sie aufwww.tanzatelierzug.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.