UNTERÄGERI: Fussgänger gerät unter einen Linienbus

Ein 38-jähriger Fussgänger ist am Donnerstag­nachmittag in Unterägeri nach einem Sturz unter einen Linienbus geraten.

Drucken
Teilen
Die Bushaltestelle Seefeld (rot eingezeichnet) in Unterägeri, wo der Unfall geschehen ist. (Karte mapsearch.ch)

Die Bushaltestelle Seefeld (rot eingezeichnet) in Unterägeri, wo der Unfall geschehen ist. (Karte mapsearch.ch)

Am Donnerstag, 3. Dezember, geriet kurz nach 16.30 Uhr ein 38-jähriger Fussgänger auf der Seestrasse in Unterägeri unter einen Linienbus der Zugerland Verkehrs Betriebe. Wie die Zuger Polizei mitteilt, fuhr der Linienbus von Unterägeri herkommend in Richtung Oberägeri. Bei der Einfahrt in die Haltestelle Seefeld lief der Mann seitlich gegen den langsam fahrenden Linienbus.

Der Mann stürzte und wurde vom rechten Hinterrad des Busses erfasst. Durch diese Kollision zog er sich Verletzungen an den Beinen zu und musste mit dem Rettungsdienst nach Baar ins Zuger Kantonsspital gebracht werden.

ana