Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

UNTERÄGERI: Junglenker im Blindfug in Auto geknallt

Ein Junglenker ist am Freitagmorgen ungebremst in ein anderes Auto gefahren. Der 23-Jährige hatte die Scheiben nicht gekratzt und bediente während der Fahrt den Bordcomputer seines Autos. Eine Frau erlitt beim Zusammenstoss Kopfverletzungen
Wer die Autoscheiben nicht vollständig vom Eis befreit handelt fahrlässig. (Symbolbild Zuger Polizei)

Wer die Autoscheiben nicht vollständig vom Eis befreit handelt fahrlässig. (Symbolbild Zuger Polizei)

Der Unfall ereignete sich am Freitagmorgen, kurz nach 6.30 Uhr, auf der Zugerstrasse in Unterägeri. Eine auf der in Richtung Zug fahrende 20-jährige Automobilistin hielt vor einem Fussgängerstreifen an, um einem Passanten den Vortritt zu gewähren. Plötzlich knallte ihr ein nachfolgender 23-jähriger Autofahrer ungebremst ins Heck, wie die Zuger Strafverfolgungsbehörden mitteilten.

Die 20-jährige Autolenkerin wurde beim Zusammenprall am Kopf verletzt. Der Fussgänger konnte sich noch rechtzeitig in Sicherheit bringen und blieb wie der Unfallverursacher unverletzt.

Beide Autos erlitten gemäss Polizeiangaben wahrscheinlich Totalschaden.

Es zeigte sich, dass der Junglenker die Scheiben seines Autos ungenügend vom Eis befreit hatte und während der Fahrt mit der Bedienung des Bordcomputers beschäftigt war. Der Mann wurde angezeigt. Er wird sich vor der Staatsanwaltschaft des Kantons Zug verantworten müssen.

pd/zim

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.