Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

UNTERÄGERI: Lastwagen kracht in Überführung

Am Donnerstag beschädigte ein Lastwagenkran den Durchgang bei der alten Spinnerei in Unterägeri. Wegen Einsturzgefahr wurde gleich am Abend mit dem Abriss begonnen. Die Zugerstrasse zwischen Unter- und Neuägeri war vorübergehend gesperrt.
Die Unterführung wurde noch am Donnerstagabend abgerissen. (Bild: Zuger Polizei (Unterägeri, 21. Dezember 2017))

Die Unterführung wurde noch am Donnerstagabend abgerissen. (Bild: Zuger Polizei (Unterägeri, 21. Dezember 2017))

Christopher Gilb

christopher.gilb@zugerzeitung.ch

Am Donnerstagabend war die Zugerstrasse zwischen Neuägeri und Unterägeri komplett gesperrt. Der Grund dafür: Am Nachmittag war ein Lastwagenkran in die Überführung beim Areal der alten Spinnerei auf Höhe der Firma Camfil gekracht und hatte diese massiv beschädigt. Die Zugerstrasse war für mehrere Stunden gesperrt, konnte aber um 23.30 Uhr wieder für den Verkehr frei gegeben werden, wie die Strafverfolgungsbehörden des Kantons Zug mitteilen. Gemäss den bisherigen Erkenntnissen sei der Heckladekran nicht vorschriftsgemäss eingezogen gewesen und deswegen in die Überführung geprallt. Der 35-jährige Lastwagenchauffeur verletzte sich bei der Kollision leicht.

Im Einsatz waren die Ortsfeuerwehren Unterägeri, Oberägeri und Menzingen sowie die Stützpunktfeuerwehr Zug (FFZ) wie auch Mitarbeitende eines privaten Abschleppunternehmens, der Zuger Polizei und des Rettungsdienstes Zug. Da der Statiker zum Schluss gekommen war, dass die Überführung stark einsturzgefährdet ist, wurde schon am Donnerstagabend von einer Baufirma mit dem kompletten Abriss dieser begonnen. «Diese kommt gut voran, so dass der Abriss voraussichtlich in den nächsten Stunden abgeschlossen sein wird und die Sperrung wieder aufgehoben werden kann», so der Mediensprecher der Zuger Polizei, Frank Kleiner, am Donnerstagabend. Wegen der Strassensperrung konnten auch Fussgänger am Donnerstagabend die Unfallstelle aus Sicherheitsgründen nicht passieren. Für Autofahrer wurde eine Umleitung über den Ratenpass eingerichtet und signalisiert. Betroffen von der Strassensperrung war auch der Busbetrieb. Die Zugerland Verkehrsbetriebe AG richtete deshalb von Arth-Goldau einen Shuttleservice nach Oberägeri respektive Unterägeri ein. Busreisenden wurde empfohlen, mit der Bahn nach Arth-Goldau zu reisen und dort auf die ZVB-Busse umzusteigen.

Die Abrissarbeiten dauerten bis in die Nacht hinein an. (Bild: Zuger Polizei (Unterägeri, 21. Dezember 2017))

Die Abrissarbeiten dauerten bis in die Nacht hinein an. (Bild: Zuger Polizei (Unterägeri, 21. Dezember 2017))

Die Überführung wurde stark beschädigt. (Bild: Zuger Polizei (Unterägeri, 21. Dezember 2017))

Die Überführung wurde stark beschädigt. (Bild: Zuger Polizei (Unterägeri, 21. Dezember 2017))

Der Heckladekran passte nicht unter der Unterführung durch, da er nicht vorschriftsmässig eingezogen war. (Bild: Zuger Polizei (Unterägeri, 21. Dezember 2017))

Der Heckladekran passte nicht unter der Unterführung durch, da er nicht vorschriftsmässig eingezogen war. (Bild: Zuger Polizei (Unterägeri, 21. Dezember 2017))

Der Lastwagen beschädigte die Unterführung. (Bild: Leserreporter)

Der Lastwagen beschädigte die Unterführung. (Bild: Leserreporter)

Der Heckladekran war in die Überführung geprallt. (Bild: Zuger Polizei (Unterägeri, 21. Dezember 2017))

Der Heckladekran war in die Überführung geprallt. (Bild: Zuger Polizei (Unterägeri, 21. Dezember 2017))

Die Unterführung wurde stark beschädigt. (Bild: Zuger Polizei)

Die Unterführung wurde stark beschädigt. (Bild: Zuger Polizei)

Wegen des Unfalls haben auch die Busse Verspätung. (Bild: Stefanie Nopper (Baar, 21.12.2017))

Wegen des Unfalls haben auch die Busse Verspätung. (Bild: Stefanie Nopper (Baar, 21.12.2017))

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.