UNTERÄGERI: Lenkerin stürzt 20 Meter in die Tiefe

Am Sonntag hatte eine Autolenkerin in Unterägeri Glück im Unglück: Sie stürzte mit ihrem Auto den Hang hinunter, verletzte sich dabei jedoch nur leicht.

Merken
Drucken
Teilen
Das Auto landete bei einer Baustelle. (Bild: Zuger Polizei)

Das Auto landete bei einer Baustelle. (Bild: Zuger Polizei)

Der Unfall ereignete sich am Sonntag, um 13 Uhr, auf dem Hohenweg. Eine Autofahrerin fuhr bergwärts und geriet aus noch unbekannten Gründen rechts von der Strasse ab, schreibt die Zuger Polizei in einer Mitteilung.

Die 59-Jährige durchbrach dabei zunächst einen Zaun und stürzte dann eine Böschung hinunter. Rund 20 Meter unterhalb der Strasse kam ihr Auto bei einem Baustellengraben zum Stillstand. Die Frau wurde leicht verletzt.

Der Führerschein wurde der Frau vor Ort abgenommen. Der Höhenweg musste für kurze Zeit gesperrt werden. Im Einsatz stand die Feuerwehr Unterägeri. Mitarbeitende eines privaten Abschleppunternehmens und der Zuger Polizei.

pd/zfo

Das Auto kam nach rund 20 Metern in einem Graben zum Stillstand. (Bild: Zuger Polizei)

Das Auto kam nach rund 20 Metern in einem Graben zum Stillstand. (Bild: Zuger Polizei)