Unterflurcontainer beim Campingplatz in Unterägeri

Gemeindepräsident Josef Ribary, Unterägeri, nahm Mitte Juli die Unterflurcontainer (UFC) Anlage beim Camping Platz Unterägeri offiziell in Betrieb. Die Anlage für Gebührensäcke, für Alu/Weissblech und die drei Glasfarben ausgerüstet.

Drucken
Teilen
Die Unterflurcontaineranlage beim Camping Platz in Unterägeri. (Bild: PD)

Die Unterflurcontaineranlage beim Camping Platz in Unterägeri. (Bild: PD)

(haz/pd)  Die Anlage umfasst insgesamt 7 Unterflurcontainer und einen Reserveplatz, wie der Zweckverband der Zuger Einwohnergemeinden für die Bewirtschaftung von Abfällen (Zeba) meldet. Die Lage neben dem Parkplatz dient den Campinggästen und den Einwohnern im Gebiet Wilbrunnen. Gemeindepräsident Josef Ribary dankte dem Grundeigentümer für seine Bereitschaft der Gemeinde das Land zur Verfügung zu stellen, dem Campingbetreiber, dem Zeba und den Mitarbeitern die konstruktive Zusammenarbeit.

Mit der Erneuerung der Strasse konnte diese Anlage von Bauverwalter Gerhard Raschle und Werkmeister Urs Muff geplant und realisiert werden, was Kosteneinsparungen ermöglichte.

Der neu gewählte Zeba-Verwaltungsratspräsident Pius Meier freut sich, dass die Gemeinden sich für die Realisierung von Unterflurcontainern einsetzen. Die Verbandsgemeinden wollen bis 2030 die Bereitstellung der Abfälle zur Kehricht-Verbrennungsanlage Renergia in Perlen flächendeckend auf Unterflur Container umstellen.