Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Unterspülte Stellen am Chamer Lorzenufer werden instandgestellt

An den Uferverbauungen an der Lorze sind unterspülte Stellen sichtbar geworden. In den kommenden Tagen stellt die Einwohnergemeinde Cham diese Stellen deshalb wieder instand. Es kann dadurch zu kleineren Behinderungen für Fussgängerinnen und Fussgänger kommen.
Eine unterspülte Stelle am Chamer Lorzenufer. (Bild: PD)

Eine unterspülte Stelle am Chamer Lorzenufer. (Bild: PD)

Beim aktuell tiefen Wasserstand des Zugersees sind an den Uferverbauungen an der Lorze unterspülte Stellen sichtbar geworden. Die Uferverbauungen sind Teil der Fusswege, welche zwischen der Badmatt und dem Hirsgarten bzw. der Villette entlang der Lorze die SBB-Geleise unterqueren.

Voraussichtlich ab Mittwoch, 28. November 2018, werden die unterspülten Stellen im Sinne eines baulichen Unterhalts nun wieder instand gestellt. Aufgrund des tiefen Wasserstands können die entsprechenden Arbeiten einfacher und kostengünstiger ausgeführt werden. Die Kosten dafür belaufen sich auf rund 14500 Franken, wie die Gemeinde Cham mitteilt. Insgesamt dürften die Unterhaltsarbeiten rund eine Woche dauern.

Die Einwohnergemeinde Cham als Bauherrin bedankt sich bei allen Fussgängerinnen und Fussgängern für das Verständnis, falls es durch die Instandstellung zu kleineren Behinderungen kommen sollte. (haz/PD)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.