Urs Kamber wird Zuger Kantonsbaumeister

Rollentausch im Zuger Hochbauamt: Der Luzerner Urs Kamber löst ab dem 1. Januar Herbert Staub ab.

Drucken
Teilen
Urs Kamber wird Zuger Kantonsbaumeister. (Bild: PD)

Urs Kamber wird Zuger Kantonsbaumeister. (Bild: PD)

Urs Kamber war seit 2009 stellvertretender Kantonsbaumeister und Leiter der Abteilung Planung und Bau. Zuvor war der gebürtige, 48-jährige Luzerner bei verschiedenen Architekturbüros und 15 Jahre bei der Hochbauabteilung der SBB tätig. Als Projektverantwortlicher leitete er mehrere Grossvorhaben wie etwa den Neubau der Bahnhöfe Aarau, Zug und Baar. Urs Kamber ist verheiratet und Vater einer zehnjährigen Tochter.

Kamber löst den bisherigen Kantonsbaumeister Herbert Staub ab, der im Hochbauamt neue Aufgaben übernimmt. Staub bleibt bis zu seiner Pensionierung in drei Jahren Stellvertreter von Urs Kamber, wie die Zuger Baudirektion mitteilt. Der Wechsel an der Spitze des Hochbauamtes gehe auf den Wunsch von Herbert Staub zurück, die Amtsführung rechtzeitig in jüngere Hände zu legen. Dies im Hinblick auf verschiedene Grossvorhaben, die in den kommenden Jahren anstehen.

pd/rem