VAM: Neue Leiterin für Arbeitsvermittlungszentrum

Gisela Meier ist die neue Leiterin des Regionalen Arbeitsvermittlungszentrums (RAV) des Kantons Zug. Wegen der düsteren Prognosen sollen bald mehr Berater eingestellt werden.

Drucken
Teilen
Gisela Meier. (Bild pd)

Gisela Meier. (Bild pd)

Der Vorstand des Vereins für Arbeitsmarktmassnahmen (VAM) hat gewählt: Gisela Meier übernimmt am 1. Januar 2010 die Leitung des Regionalen Arbeitsvermittlungzentrums (RAV) im Kanton Zug. «Mit Gisela Meier konnten wir eine engagierte und aktive Kaderfrau verpflichten, die über fundierte fachliche Kenntnisse im Bereich Arbeitsmarkt und über mehrjährige Führungserfahrung verfügt», wird Fredy Omlin, Geschäftsführer VAM, in einer Medienmitteilung zitiert.

Aufgrund der Zunahme der stellenlosen Personen wird die Struktur im VAM der wirtschaftlichen Situation im Kanton Zug entsprechend angepasst. Der Vereinsvorstand hat entschieden, die Führungsebene per Dezember 2009 neu zu organisieren. Der VAM erwägt zudem, in den nächsten Monaten im RAV Zug weitere Beraterinnen und Berater einzustellen, damit die höhere Zahl von stellenlosen Personen betreut werden kann.

Als einziger Schweizer Kanton hat Zug die öffentliche Arbeitsvermittlung stellenloser Personen einem privaten Anbieter, dem Verein für Arbeitsmarktmassnahmen (VAM), übertragen. Im Jahr 2008 beriet und betreute der VAM insgesamt über 2700 stellenlose Personen und hat über 600 Personen in den ersten Arbeitsmarkt vermittelt.

scd