Vandalen beschädigen mehrere Autos

An der Chamerstrasse in Zug haben unbekannte Täter mit einem Inselschutzpfosten mehrere parkierte Autos beschädigt. Die Polizei sucht Zeugen.

Drucken
Teilen
Eine der von den Vandalen zertrümmerte Frontscheibe. (Bild: Zuger Polzei)

Eine der von den Vandalen zertrümmerte Frontscheibe. (Bild: Zuger Polzei)

Mit diesem auch «Biene Maya» genannten Inselschutzpfosten wurden die Autos beschädigt. (Bild: Zuger Polizei)

Mit diesem auch «Biene Maya» genannten Inselschutzpfosten wurden die Autos beschädigt. (Bild: Zuger Polizei)

In der Nacht auf Freitag sind drei an der Chamerstrasse in Zug parkierte Autos von unbekannten Vandalen beschädigt worden. Es entstand ein Sachschaden von rund 6000 Franken.

Als Tatwaffe diente eine umgefahrene sogenannte «Biene Maya», wie die Zuger Strafverfolgungsbehörden mitteilen. Der gelb-schwarze Inselschutzpfosten wurde zuvor durch einen ebenfalls nicht bekannten Verkehrsteilnehmer gerammt und aus der Verankerung gerissen. Ob der Verkehrsunfall und der Vandaleakt von denselben Tätern verübt worden ist, ist unklar.

Wer hat in der Nacht auf Freitag auf der Chamerstras-se, bei der Einmündung zur Steinhauserstrasse, Verdächtiges wahrgenommen? Hinweise sind erbeten an die Zuger Polizei (Tel 041 728 41 41).

pd/zim