Velofahrer fährt betrunken auf Autobahn

Ein betrunkener Velofahrer war am Sonntagmorgen auf der Autobahn A4a in Richtung Luzern unterwegs. Der 23-Jährige hatte sich spontan entschieden, seinen Heimweg nach Cham abzukürzen.

Drucken
Teilen

Laut Zuger Strafverfolgungsbehörden passierte der Vorfall am Sonntagmorgen. Der 23-jährige Mann fuhr mit seinem Fahrrad auf der Autobahn A4a in Richtung Luzern. Die Zuger Polizei stoppte ihn kurz nach 5 Uhr bei der Verzweigung Blegi. Der Mann erklärte der Zuger Polizei, dass er auf seinem Heimweg nach Cham eine Abkürzung nehmen wollte und sich spontan entschied, ab Steinhausen auf der Autobahn A4a zu fahren. Nach eigenen Angaben konsumierte er unter anderem eine Flasche Vodka.

Ein Atemalkoholtest zeigte rund 1.4 Promille an. Die Staatsanwaltschaft des Kantons Zug zeigte den 23-Jährigen an. Er musste im Spital eine Blutprobe abgeben.

pd/ks