Velofahrer stirbt auf Artherstrasse

Am Dienstagnachmittag ist ein 79-jähriger Velofahrer auf der Artherstrasse in Oberwil bei Zug zusammengebrochen und gestorben. Er konnte auch von Profis nicht mehr reanimiert werden.

Merken
Drucken
Teilen

Wie die Zuger Polizei in einer Mitteilung schreibt, ereignete sich der Zusammenbruch kurz nach 15:30 Uhr vor dem Weiler Murpfli. Die Reanimationsversuche von Passanten und des Rettungsdienstes Zug seien leider erfolglos geblieben.

Medizinisches Problem

Im Zentrum der Ermittlungen stehe nicht eine Kollision mit einem anderen Fahrzeug oder ein Selbstunfall, sondern ein medizinisches Problem des Rentners.

Im Einsatz standen die Zuger Polizei, die Staatsanwaltschaft des Kantons Zug und der Rettungsdienst Zug sowie eine zufällig anwesende Patrouille der Militärpolizei. Während der Tatbestandsaufnahme war der in Richtung Walchwil führende Fahrstreifen gesperrt. Es kam zu kleineren Verkehrsbehinderungen.

pd/kst