VERBRECHEN: Lager mit Einbruchswerkzeug entdeckt

Dank eines aufmerksamen Bürgers hat die Zuger Polizei zwei mutmassliche Einbrecher festgenommen. Die Männer sind nicht geständig, ihre Herkunft ist unklar.

Drucken
Teilen
Das sichergestellte Einbruchswerkzeug. (Bild Zuger Polizei)

Das sichergestellte Einbruchswerkzeug. (Bild Zuger Polizei)

Ein aufmerksamer Bürger meldete sich kurz nach 17 Uhr am Dienstagabend bei der Zuger Polizei und erklärte, er habe in Zug zwischen dem Siemensgelände und dem Güterbahnhof ein kleines Lager mit Einbruchswerkzeug und Kleidern entdeckt. Der Mann konnte weiter ein präzises Signalement von zwei Männern angeben, die sich in unmittelbarer Nähe des Lagers aufgehalten hatten, wie es in einem Communiqué heisst.

Gefälschte Ausweiskopie dabei
Weil die Zuger Polizei zurzeit mit einer verstärkten Präsenz gegen Dämmerungseinbrecher vorgeht, konnten die beiden beschriebenen Männer bereits eine Viertelstunde später angehalten werden. Die Identität der zwei ist noch unklar. Der eine konnte sich bloss mit der Kopie einer gefälschten moldawischen Identitätskarte ausweisen, sein Kollege trug erst gar keine Dokumente auf sich.

Die beiden Festgenommenen wollten bei den ersten Befragungen nichts mit dem Lager und schon gar nichts mit Einbrüchen zu tun haben. Dies obwohl sie bei der Festnahme beispielsweise Trainerjacken trugen, deren dazugehörenden Hosen im Lager sichergestellt werden konnten. Die beiden Männer wurden vorläufig festgenommen. Es laufen zurzeit weitere Abklärungen.

scd