Vereine und Verbände
Jeanette Aklin ist neue Bürgerschreiberin in Unterägeri

In der Leitung der Bürgergemeinde Unterägeri ist es zu personellen Veränderungen gekommen.

Drucken
Teilen
Claudia Iten-Hess (links) übergibt den Schlüssel an Jeanette Aklin.

Claudia Iten-Hess (links) übergibt den Schlüssel an Jeanette Aklin.

Bild: PD

Die Vizepräsidentin und Bürgerrätin der Bürgergemeinde Unterägeri, Agnes Iten-Appert, hat auf Ende der Amtsperiode 2018 bis 2021 nach 18 Jahren im Bürgerrat ihren Rücktritt erklärt. Für ihr langjähriges, engagiertes Mitwirken im Bürgerrat, als Vorsteherin für das Sozial- und Fürsorgewesen sowie für ihre langjährige Arbeit als Rechnungsführerin und stellvertretende Bürgerschreiberin dankt ihr der Bürgerrat auch im Namen der gesamten Bürgergemeinde.

Bürgerschreiberin Claudia Iten-Hess verlässt auf Ende 2021 nach 16 Jahren die Bürgerkanzlei und somit ihren Arbeitsplatz, die Schaltzentrale der Bürgergemeinde, um sich einer neuen Aufgabe zu stellen. Brigitte Müller übernimmt in ihrer Tätigkeit als Treuhänderin ein grösseres Pensum und tritt deshalb nach vier Jahren von ihren Aufgaben in der Bürgerkanzlei als Rechnungsführerin, administrative Mitarbeiterin für das Bürgerrechtswesen und stellvertretende Bürgerschreiberin zurück. «Mit ihnen verliert die Bürgergemeinde zwei kompetente und liebenswerte Fachfrauen, was der Bürgerrat sehr bedauert», so Bürgerpräsident Beat Iten zu ihrem grossen Engagement.

Neue Vorsteherin des Fürsorgewesens

Die Stelle als Bürgerschreiberin wird seit dem 1. Januar durch Jeanette Aklin besetzt. Sie ist verheiratet und wohnt in Unterägeri. Ihre Grundausbildung als Verwaltungsangestellte holte sie sich in der Gemeindeverwaltung Walchwil. Für ihre neue Aufgabe als Bürgerschreiberin bringt Jeanette Aklin mehrjährige Berufserfahrungen in der Gemeinde Weggis als Verwaltungsangestellte und aus dem Bezirk Küssnacht als Landschreiber-Stellvertreterin mit. Mit ihren Weiterbildungen zur diplomierten Wirtschaftsfachfrau VSK und in der Verwaltungsschule des Kantons Schwyz sowie ihrer Mitarbeit in zwei Arbeitsgruppen zum Thema Einbürgerungen verfügt sie über vielseitiges Wissen für ihren künftigen Arbeitsplatz.

Nebst den bisherigen Mitgliedern des Bürgerrats – Beat Iten-Müller, Bernadette Gardi-Bucher, Werner Iten-Grob und Arthur Walker-Merz – wird Petra Müller-Fassbind das Amt als Vorsteherin des Fürsorgewesens übernehmen. Petra Müller ist verheiratet, Mutter von drei Kindern und wohnt in Unterägeri. Sie ist ausgebildete Primarlehrerin und verfügt über mehrjährige Berufserfahrung als Lehrerin und sozialpädagogische Mitarbeiterin.

Müller und Aklin stellen sich an Versammlung vor

Die Rechnungsprüfungskommission mit Sandro Iten als deren Präsident und den Mitgliedern Daniela Schär-Henggeler und Colin Häusler bleibt in ihrer bewährten Zusammensetzung bestehen. Anlässlich der nächsten Bürgergemeindeversammlung am 16. Mai erhalten die Bürgerinnen und Bürger die Gelegenheit, Petra Müller-Fassbind und Jeanette Aklin persönlich kennen zu lernen.

Für den Bürgerrat Unterägeri: Arthur Walker

Aktuelle Nachrichten