VERKEHR: App findet neue Parkplätze in Zug

Die Suche nach Parkplätzen ist für viele Autofahrer ein Ärgernis. Eine neue App schafft jetzt in der Stadt Zug Abhilfe.

Drucken
Teilen
Parkieren mitten in der City: Der Parkplatz an der Baarerstrasse 38 in Zug. (Bild: PD)

Parkieren mitten in der City: Der Parkplatz an der Baarerstrasse 38 in Zug. (Bild: PD)

Autofahrer, die sich in der Stadt regelmässig mit der Parkplatzsuche herumschlagen, haben seit einiger Zeit eine Alternative: Firmen und Private können ihre Parkplätze zum Stundentarif vermieten, wenn sie diese nicht selber benutzen. Zum Beispiel über «Parku».

Nach dem erfolgreichen Start unter anderem in Luzern, wo rund 140 Parkplätze angeboten werden, kommt die Parkplatzsuche auch in den Kanton Zug.

Die Parkplatzsuche soll in Zug einfacher werden. (Bild: PD)

Die Parkplatzsuche soll in Zug einfacher werden. (Bild: PD)

So geht es: Geschäfte und Einzelpersonen stellen ihre ungenutzten Parkflächen zur Verfügung, die Parkplatzsuchende im Voraus oder in Echtzeit über die Website oder die kostenlose mobile App reservieren können.

2-3 Franken pro Stunde

In Luzern verrechnet Parku zwei Franken pro Stunde; in Zug beträgt die Stundengebühr zwischen zwei und drei Franken, wie ein Blick auf die Website zeigt. Zwei Drittel der Einnahmen kommen dem Parkplatzbesitzer zu– ein Drittel geht an Parku.

Wie Anja Hansen, Mediensprecherin von parku, erklärt, umfasst das Angebot in der Stadt Zug derzeit mehr als 30 Parkplätze und wird täglich ausgeweitet. «Mit Plätzen an der Bundes- sowie an der Baarerstrasse verfügt parku bereits heute über Parkplätze an bester Lage», so Hansen.

Hinweis:
Infos auf www.parku.ch