VERKEHRSSICHERHEIT: Projekt: Neulenker lernen von Gleichaltrigen

Studenten vermitteln in Zug Verkehrskundestoff. Drogen und Alkohol stehen beim Projekt «Deine Wahl – Deine Freiheit» im Vordergrund.

Drucken
Teilen
(Symbolbild Boris Bürgisser/Neue LZ)

(Symbolbild Boris Bürgisser/Neue LZ)

«Deine Wahl – Deine Freiheit» heisst das Projekt, das in Deutschland unter anderem Namen bereits messbare Resultate brachte. In Zug setzen es das Gesundheitsamt Zug und die Verkehrsschule Zug gemeinsam um. Studentinnen der Pädagogischen Hochschule Zug (PHZ) übernehmen eine der vier Lektionen Verkehrskundeunterricht. Sie machen den nahezu Gleichaltrigen klar, wie gefährlich es ist, unter Drogen- und Alkoholeinfluss hinter dem Steuer zu sitzen.

Dabei sollen sie, die selbst noch nicht lange fahren, einfacher und glaubwürdiger zu den Neulenkern durchdringen – weil sie auch aus einem jungen Erfahrungsschatz schöpfen. «Wenn ein älterer Fahrlehrer in dieser Thematik unterrichtet, liegt die Hemmschwelle höher», sagt Sven Meier, Präsident derjenigen Fahrlehrer, die sich in der Verkehrsschule Zug zusammengeschlossen haben. In zwei bis drei Jahren will man in Zug die Verhaltensänderungen auch überprüfen können.

Chantal Desbiolles

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Freitag in der Neuen Zuger Zeitung.