VERKEHRSUNFALL: Bei Cham betrunken in die Leitplanke gefahren

Ein Mann ist auf der Autobahn A4 betrunken in die Leitplanke gefahren. Anschliessend fuhr er einfach weiter. Die Polizei sucht nun Zeugen.

Drucken
Teilen

Am Montagabend fuhr ein 33-jähriger Autofahrer bei der Verzweigung Blegi bei Cham auf der Autobahn A4 um 22.15 Uhr in die Leitplanke. Danach fuhr er weiter, ohne den Schaden zu melden, wie die Zuger Strafverfolgungsbehörde in einer Medienmitteilung schreibt.

Vaterschaft gefeiert
Ein Zürcher Kantonspolizist, der privat unterwegs war, beobachtete den Unfall und benachrichtigte die Polizei. Schliesslich konnte eine Patrouille der Zuger Polizei den Autofahrer anhalten. Der Alkoholtest ergab, dass der Fahrer rund zwei Promille im Blut hatte. Er gab an, dass sein Cousin Vater geworden sei und er deshalb etwas zuviel getrunken hätte. Der 33-jährige Autofahrer musste seinen Führerausweis abgeben und wurde angeklagt.

pd/das


HINWEIS:
Die Polizei sucht Zeugen, die die Fahrt des Mannes beobachtet haben. Er fuhr einen weissen Volvo und war unsicher unterwegs. Insbesondere von Interesse sind Zeugen, die den Beschuldigten zwischen 22:00 und 22:20 Uhr bei gefährlichen Überholmanövern im Islisbergtunnel (Autobahn A4, Kanton Zürich) gesehen haben. Zeugen können sich unter der Nummer 041 728 41 41 melden.